Will Eisner

The Spirit

Band 1: Juni bis Dezember 1940
Cover: The Spirit
Salleck Publications, Wattenheim 2002
ISBN 9783899080803
Gebunden, 240 Seiten, 46,00 EUR

Klappentext

In den 60 Jahren seit seiner ersten Veröffentlichung wurden sowohl der Spirit als auch sein Schöpfer Will Eisner zu Legenden. Art Spiegelman: "Der Spirit knistert noch immer durch die Energie eines Zeichners, der erfüllt davon war, viele neue Ideen zu verwirklichen. Inspiriert von der Schwarzen Serie der Hollywood-Filme seiner zeit brachte Eisner etwas zu Papier, was neu war in der Welt: Keine 'Filme auf Papier', aber Bilderzählungen, die sich in Ihrem Kopf bewegen." Nie zuvor hat es eine komplette Spirit-Ausgabe in Farbe und in einem einheitlichen Format gegeben. Mit dieser Buchausgabe kann die legendäre Serie endlich so aufgelegt werden, wie sie es verdient: Für diese Reihe von luxuriösen gebundenen Büchern wurden alle Seiten sorgfältig restauriert und koloriert. Sie wird jede Spirit-Geschichte in chronologischer Reihenfolge beinhalten.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 22.07.2002

Der letzte lebende Comicautor, der eine kanonische Figur geschaffen hat - endlich auf Deutsch! Martin Zeyn kann seine Freude nicht verbergen und erzählt noch einmal diese "amerikanische Comiclegende von Freiheit und Chuzpe", die Will Eisner mit seinem Auftritt im Detektivgenre begründet hat. Zeyn überschlägt sich förmlich vor Lob: die selbstironische und - reflexive Darstellung, die ganzseitigen "splash pages", das Aufbrechen des "Text-Bild-Schismas", die grafische und erzählerische Brillanz! "Postmoderne avant lettre" eben. Wenn der kleine Eckart Schott Verlag jetzt seine erste "Spirits"-Staffel auf Deutsch herausbringt, mit kenntnisreichen Vorworten und genauen editorischen Angaben versieht und das Ganze sogar billiger als das US-Original auf den Markt bringt, ist das für Zeyn Grund zum Feiern.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet