Werner Plumpe

Carl Duisberg

1861-1935. Anatomie eines Industriellen
Cover: Carl Duisberg
C. H. Beck Verlag, München 2016
ISBN 9783406696374
Gebunden, 992 Seiten, 39,95 EUR

Klappentext

Carl Duisberg galt als der bedeutendste Industrielle seiner Zeit. Werner Plumpe spürt seinem Erfolgsgeheimnis nach und zeichnet ein beeindruckendes Porträt dieses Begründers der modernen chemischen Industrie und seiner Epoche. Auf der Grundlage einer Quellenbasis von über 25.000 erhaltenen Briefen rekonstruiert Werner Plumpe die Karriere eines Bildungsaufsteigers aus Heimarbeitsmilieu, dessen Weg ihn von den Farbenfabriken Bayer an die Spitze der deutschen Industrie und in die höchsten Kreise der deutschen Gesellschaft führte.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.11.2016

Rezensent Hartmut Berghoff lernt in der Biografie des Wirtschaftshistorikers Werner Plumpe mit Carl Duisberg einen echten Aufsteiger kennen, der mit Fleiß und Ehrgeiz und Technokratie den Bayer-Konzern zum Weltkonzern machte. Dass der Biograf das Private ausspart, kann Berghoff verkraften. Dafür bietet ihm Plumpe eine mit Sachkenntnis und differenzierten Urteilen glänzende Darstellung der politischen und geschäftlichen Aspekte von Duisbergs Leben, flüssig und eingängig geschrieben, quellennah und "ansprechend" bebildert, wie der Rezensent versichert.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de