Tova Mirvis

Die Schabbatbraut

Roman
Piper Verlag, München 2000
ISBN 9783492042222
gebunden, 395 Seiten, 15,24 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Unsere Gemeinde war der sicherste Ort der Welt, klein und verschlungen verschlungen wie ein gehäkelter Pullover. Wir brutzelten gerade Hähnchen und machten unsere berühmten Kugels, als ihr staubiger Wagen in die einfahrt bog: Batsehva. Ihre grünen ugen leuchteten, und das blonde Haar hing ihr unverschämt lang bis auf die Taille...

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 06.05.2000

Eine "leicht, aber belanglose Lektüre" sei das, bemerkt der Rezensent mit dem Kürzel sab. in seiner Kurzkritik. Er findet die Geschichte einer blonden Konvertitin, die sich in der behäbigen jüdischen Gemeinde in Memphis niederlässt und sie durch ihre Aktivitäten aufmischt, zu voraussehbar und klischeehaft erzählt. Der Autorin fehle "die sozialkritische Fantasie".
Stichwörter