Tina Bremer-Olszewski, Ann-Marlene Henning

Make Love

Ein Aufklärungsbuch
Cover: Make Love
Rogner und Bernhard Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783954030026
Gebunden, 256 Seiten, 22,95 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Fotos von Heji Shin. Ein Buch zum Thema Sex für die Generation Neon. Ständig und überall werden Jugendliche heute mit Sex und Pornografie konfrontiert. Aber was sie dabei erfahren, hilft ihnen nicht, eine eigene gute Sexualität zu entwickeln. Es ist höchste Zeit für ein modernes Aufklärungsbuch, das für Jugendliche geschrieben ist, aber auch von Erwachsenen gerne gelesen wird. "Make Love" rollt das Thema Aufklärung neu auf. Das Buch ist ein Leitfaden für junge Menschen, Spaß am Sex zu haben. Es gibt den neuesten Forschungsstand wieder und kennt keine Tabus! Alles, was den Jugendlichen täglich begegnet, kommt zur Sprache, Pornolügen werden aufgedeckt, Leistungsdruck und Ängste rausgenommen. So wird Sex wieder schwerelos, lustvoll und innig. Und weil Worte allein nicht alles sagen, hat sich die Fotografin Heji Shin auf die Suche nach jungen Paaren gemacht, die sie für das Buch fotografiert hat. Ihre Bilder zeigen Intimität, ohne voyeuristisch zu sein, sie zeigen junge Menschen so, wie sie heute aussehen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.07.2012

Anerkennung zollt Petra Gehring diesem Aufklärungsbuch für Jugendliche von Ann-Marlene Henning und Tina Bremer-Olszewski. Allerdings teilt sie nicht unbedingt Lob und Tadel, der anderswo für das Werk vergeben wurde. Dass hier pädophile Interessen bedient würden, scheint ihr absurd. Der Coolheitsfaktor des Buchs, der viel gelobt wird, ist ihr nicht so wichtig. Sie würdigt die respektvollen Fotografien von jungen Paaren sowie den Anspruch, einer achtsamen Erkundung der eigenen Sexualität. Primär sieht Gehring in "Make Love" ein "gut gemachtes Sachbuch". Besonders lobt sie die 20 exzellent gestalteten Infografiken, die einem "Aufklärungsanspruch ins Soziologische hinein" gerecht werden.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 14.07.2012

Sehr gelungen findet Rezensentin Barbara Bollwahn dieses Aufklärungsbuch für Jugendliche von Ann-Marlene Henning und Tina Bremer-Olszewski. Sie lobt den Ton, in dem es geschrieben ist: offen, ohne falsche Scham, ohne Anbiederung und Belehrung. Die Autorinnen informieren und erklären für Bollwahn überzeugend die körperliche und emotionale Seite menschlicher Sexualität und rücken zudem etliche Klischee-Bilder über Sex, mit denen Jugendliche heute aufwachsen, zurecht. Das Fazit der Rezensentin: ein hilfreiches Buch bei der Suche nach Identität und sexueller Erfüllung - nicht nur für Jugendliche.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet