Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Roberto Saviano

Der Kampf geht weiter

Widerstand gegen Mafia und Korruption.
Cover: Der Kampf geht weiter
Carl Hanser Verlag, München 2012
ISBN 9783446238817
Gebunden, 176 Seiten, 16,90 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Friederike Hausmann und Rita Seuß. Roberto Saviano, der Autor von "Camorra", zeichnet in seinem neuen Buch ein alarmierendes Bild seiner Heimat Italien. Er schildert Struktur und Geschichte der 'Ndrangheta, jener Organisation der Mafia, die sich auch in Deutschland ausgebreitet hat, er beschreibt das seit 16 Jahren andauernde Müllproblem in Neapel, und er berichtet, wie zeitgleich die politische Auseinandersetzung zur privaten Schlammschlacht verkommt. Solange der Rechtsstaat ausgehöhlt wird, wird sich die Kultur des Verbrechens immer weiter durchsetzen, beklagt Saviano. Er ruft zum Widerstand gegen Unrecht, Korruption und die Beschädigung der Demokratie auf.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.07.2012

Christiane Liermann reibt sich die Augen: Wie es Roberto Saviano immer wieder schafft, ein ganzes Land aufzurütteln, einfach indem er an Selbstverständlichkeiten erinnert, das imponiert er gewaltig. Umso mehr, als er dies mit einer scharfen Kritik an den gesellschaftlichen und politischen Zuständen des Landes verbindet, das sich mit der Mafia, dem Bürokratismus und einem gravierenden Mangel an Bürgersinn abgefunden zu haben scheint. Liermann sieht in Savianos Büchern ein probates Gegenmittel gegen so viel Zynismus, und dabei lernt sie auch, dass die norditalienische Wirtschaft mitunter auch von Bossen in den rückständigen Dörfern Süditaliens gelenkt wird.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de