Robert Schäfer

Das Buchobjekt

Hermann Schmidt Verlag, Mainz 2000
ISBN 9783874395366
gebunden, 192 Seiten, 30,17 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.05.2000

Schlimmer kann ein Buch nicht verrissen werden! Nach Martin Z. Schröder stimmt an diesem "Machwerk" rein gar nichts. Dieses als "eines der schönsten deutschen Bücher" prämierte Buch strotze vor sachlichen Fehlern und lasse wichtige Informationen vermissen. Der Rezensent bedauert, dass der Autor von der Typographie über Schriftsatz, Gestaltung und Herstellung alles allein besorgt habe: er wolle wohl vor allem "auffallen". Die ausgewählten Schriften sind "zumeist schlechte Wahl", alle typographischen Möglichkeiten, das Lesen angenehm zu machen, vermieden worden und beim Druck ist auch einiges schief gegangen, so Schröder, der einige Buchstaben vermisst. Schröder geißelt orthographische Missstände, und dass das "Buchobjekt" auch noch in einem zu großen Karton ausgeliefert wird, der dann mit Verlagswerbung bedruckten Schnittabfällen ausgefüllt ist, erbost den Rezensenten noch zusätzlich.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet