Oliver Uschmann

Wandelgermanen. Hartmut und ich stehen im Wald

Roman
Cover: Wandelgermanen. Hartmut und ich stehen im Wald
Scherz Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783502110514
Broschiert, 384 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Darf man eine Bochumer Männer-WG aufs Land verlegen? Kann man die Liebe einer Frau durch ein unrenoviertes Bad verlieren? Sind Luftatmer bessere Menschen? Dürfen Dorfgemeinschaften ihre Füße pflegen? Sollen junge Menschen sich im Wald ertüchtigen? Hartmut und ich wollen es wissen - und begeben sich in den Kampf von Mann und Natur.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 11.08.2007

Höchstens mäßig amüsiert hat sich Rezensent David Gels mit diesem Roman. Zwei Aussteiger aus dem Ruhrpott ziehen in eine dörfliche Gemeinde bei Schwäbisch-Hall. Haus und Nachbarn entpuppen sich jedoch als Katastrophe. Zwischen neuheidnischen und paramilitärischen Nachbargruppen tobt ein Kleinkrieg, dem die Neuen mit absoluter Verständnislosigkeit begegnen, erzählt der Rezensent. Das hat gelegentlich Witz, aber über 400 Seiten ist es "kaum mehr zu ertragen", so Gels, der "Fressen und Furzen" einfach nicht abendfüllend findet. Auch dem Stil des Autors hätte seiner Meinung nach ein gründlicheres Lektorat gutgetan.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter