Oliver Bottini

Das verborgene Netz

Ein neuer Fall für Louise Boni. Kriminalroman
Cover: Das verborgene Netz
Scherz Verlag, Frankfurt am Main 2010
ISBN 9783502110552
Gebunden, 320 Seiten, 14,95 EUR

Klappentext

Berlin: Ein Mann wird zusammengeschlagen, der Täter entkommt unerkannt. Kripo-Hauptkommissarin Louise Boni ermittelt, denn eine Spur führt nach Freiburg. Ein beunruhigender Fall: Der Täter scheint ein Profi zu sein, das Opfer ein Geheimdienstspitzel, die einzige Zeugin weiß mehr, als sie sagt, und im Hintergrund agiert der Verfassungsschutz, verweigert aber die Kooperation. Ein ums andere Mal wird Louise Boni ausgebremst doch wann hätte sie sich davon je beeindrucken lassen? Sie spürt, dass sich das Netz immer enger zusammenzieht. Doch bis sie die Wahrheit entdeckt, ist es für einen der Beteiligten bereits zu spät.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 28.10.2010

Besonders den Liebhabern des skandinavischen Krimis kann Rezensentin Sylvia Staude diesen Autor und seine Kommissarin Louise Boni empfehlen. Ihr gefällt, wie Oliver Bottini in seinen Geschichten "Sprachklischees" und alles Erwartbare meidet, ohne dabei aber sein Händchen für "Plausibilität" zu verlieren. Die Handlung ist in ihren Augen schlüssig, der Tonfall nüchtern und genau, ohne die "Lakonik amerikanischer Hardboiled-Romane" zu kopieren. Dabei baut Bottini durchaus auf "psychologische Hintergründe", doch werden diese auf eine eher "dezente" Weise ins Spiel gebracht.