Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Maximilian Terhalle

Deutschnational in Weimar

Die politische Biografie des Reichstagsabgeordneten Otto Schmidt (Hannover) 1888-1971
Cover: Deutschnational in Weimar
Böhlau Verlag, Köln 2009
ISBN 9783412202804
Gebunden, 449 Seiten, 49,90 EUR

Klappentext

Otto Schmidt, in einem märkischen Pastorenhaushalt geboren, war Generalstabsoffizier im Ersten Weltkrieg und später Mitglied des Reichstags für die Deutschnationale Volkspartei. Wie viele Konservative sah Schmidt in der Reichspräsidentschaft Hindenburgs, an deren Zustandekommen er nicht unwesentlich beteiligt war, ein Signal zur Versöhnung mit dem politischen System der Weimarer Republik. Enttäuscht von der deutschen Außenpolitik wandte er sich jedoch ab 1928 gegen die Republik. Schmidt gelang es, in den engsten Vertrauenskreis Alfred Hugenbergs aufzusteigen und zwischen 1929 und 1933 die deutschnationale Politik entscheidend mitzugestalten. Stets loyal gegenüber Hugenberg vermochte er es allerdings nicht, ihn von seinem Bündnisgedanken mit Hitler abzubringen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.07.2010

Für Wolfram Pyta zeigt die "kenntnisreiche und solide" Arbeit von Maximilian Terhalle anhand der politischen Biografie des Reichstagsabgeordneten Otto Schmidt, wie die DNVP Positionen eines gouvernementalen Konservatismus preisgab und so dem Nationalsozialismus Tür und Tor öffnete. Der Blick auf den Einzelfall eines karriereorientierten Politikers aus der zweiten Reihe (anstelle einer Strukturgeschichte) verschafft Pyta "interessante Einblicke" in die Verwandlung des Konservatismus nach 1918 insgesamt. Auch wenn er beim Autor eine gewisse Theoriescheu feststellen muss und sich Terhalle seiner Meinung nach mitunter auf schmaler Quellengrundlage bewegt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Maximilian Terhalle, Frankfurt am Main geboren, studierte Internationale Politik, Geschichte, Internationales Recht und eines mehr in Berlin, London, Freiburg, Kairo und Bonn. Er promovierte 2006, arbeitete für das Verteidigungsministerium und ... mehr lesen
Bücher zum gleichen Themenkomplex

Benjamin Ziemann: Veteranen der Republik. Kriegserinnerungen und demokratische Politik 1918-1933

Cover: Benjamin Ziemann. Veteranen der Republik - Kriegserinnerungen und demokratische Politik 1918-1933. Dietz Verlag, Bonn, 2014.
Dietz Verlag, Bonn 2014.
Mit elf Schwarzweiß-Abbildungen. Die Erinnerung an den Krieg prägte die deutsche Gesellschaft nach 1918. Doch diese Erinnerung war umkämpft. Sozialdemokratische Kriegsveteranen hatten auf diesem Feld eine … mehr lesen

Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens. Die Zeit der Weltkriege. 1914-1945

Cover: Heinrich August Winkler. Geschichte des Westens - Die Zeit der Weltkriege. 1914-1945 . C. H. Beck Verlag, München, 2011.
C. H. Beck Verlag, München 2011.
Kriege, Krisen, Katastrophen - die Jahre zwischen 1914 und 1945 erscheinen manchen Zeitgenossen wie ein zweiter dreißigjähriger Krieg. Sie sind das "deutsche Kapitel" in der Geschichte des Westens … mehr lesen

Lothar Gall: Walther Rathenau. Porträt einer Epoche

Cover: Lothar Gall. Walther Rathenau - Porträt einer Epoche. C. H. Beck Verlag, München, 2009.
C. H. Beck Verlag, München 2009.
Zwischen der Suche nach dem radikal Neuen, einer neuen Kunst, einer neuen Literatur, einer neuen Gesellschaft, einer neuen Politik, und der Furcht vor dem Verlust aller Traditionen und… … mehr lesen

Matthias Schöning: Versprengte Gemeinschaft. Kriegsroman und intellektuelle Mobilmachung in Deutschland

Cover: Matthias Schöning. Versprengte Gemeinschaft - Kriegsroman und intellektuelle Mobilmachung in Deutschland. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2009.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2009.
Dieses Buch geht den Spuren der Sehnsucht nach Gemeinschaft in der Kriegsliteratur der Weimarer Republik nach. "Versprengte Gemeinschaft" zeichnet die untergründige Geschichte des wirkungsmächtigsten Deutungsmusters … mehr lesen

Wolfram Pyta: Hindenburg. Herrschaft zwischen Hohenzollern und Hitler

Cover: Wolfram Pyta. Hindenburg - Herrschaft zwischen Hohenzollern und Hitler. Siedler Verlag, München, 2007.
Siedler Verlag, München 2007.
Paul von Hindenburg ist eine der zentralen Figuren in der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der als Held verehrte "Sieger von Tannenberg" war maßgeblich an entscheidenden historischen… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren