Mathias Braschler, Monika Fischer

Schicksale des Klimawandels

Cover: Schicksale des Klimawandels
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2011
ISBN 9783775728065
Gebunden, 144 Seiten, 29,80 EUR

Klappentext

Mit 60 farbigen Abbildungen. Text von Jonathan Watts, Gestaltung von Peter Zimmermann. Eine der größten Überschwemmungen in der Geschichte der Region zerstörte Haus und Geschäft von Yang Gengbao und seiner Frau aus der Provinz Guangxi in China. Durch die enorme Austrocknung des Tschadsees kann Abakar Maydocou Mahamat als Fischer nicht mehr überleben. Margaret Aliurtuq Nickerson aus Westalaska muss ihr Dorf Newtok bald verlassen, da der Boden taut und somit die Häuser und Straßen absacken. Das Klima unseres Planeten erwärmt sich aufgrund von Treibhausgasemissionen. Während Experten noch über die möglichen Folgen diskutieren und Politiker machtlos zu sein scheinen, etwas dagegen zu tun, haben heute schon viele Menschen mit den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen. Mathias Braschler und Monika Fischer reisten 2009 in 16 Länder auf der ganzen Welt und fotografierten und befragten die Menschen, deren Existenzen von den Folgen des Klimawandels bedroht sind.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 01.12.2011

Sabine Vogel hat fasziniert in dem Fotobuch von Mathias Braschler und Monika Fischer geblättert und stellt befriedigt fest, dass auf den Bildern der Menschen, die die Schweizer Fotografen abgelichtet und interviewt haben, die Porträtierten nicht zum Objekt gemacht werden. Hier erzählen Menschen aus 16 Ländern, die schon jetzt direkt vom Klimawandel betroffen sind, so Vogel, die anmerkt, dass durchaus nicht jeder von ihnen arm ist, sondern beispielsweise auch ein Platzwart des Wild Horse Golfclubs in Las Vegas zu Wort kommt.