Mark Roseman

Die Wannsee-Konferenz

Wie die NS-Bürokratie den Holocaust organisierte
Cover: Die Wannsee-Konferenz
Propyläen Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783549071502
Gebunden, 221 Seiten, 19,00 EUR

Klappentext

Am 20. Januar 1942, versammelten sich fünfzehn führende Vertreter der obersten Reichs- und Parteibehörden des NS-Regimes in einer Villa am Berliner Wannsee. Gastgeber: Reinhard Heydrich, Chef der Sicherheitspolizei und des SD. Einziger Tagesordnungspunkt: "Besprechung über die Endlösung der Judenfrage". Der Historiker Mark Roseman hat sich intensiv mit der Vorgeschichte, dem Ablauf und den Folgen dieser als "Geheime Reichssache" eingestuften Konferenz befaßt. Auf Basis der neuesten Forschung gelingt es ihm, in einer knappen, präzisen, dabei stets anschaulichen und überzeugenden Darstellung die Bedeutung der Wannseekonferenz im Rahmen der nationalsozialistischen Judenvernichtung verständlich zu machen. In einem Anhang des Buches wird erstmals das komplette Protokoll abgedruckt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet