Kriminalität, Ökonomie und Europäischer Sozialstaat

Cover: Kriminalität, Ökonomie und Europäischer Sozialstaat
Physica Verlag, Heidelberg 2003
ISBN 9783790800128
Gebunden, 273 Seiten, 64,95 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Hans-Jörg Albrecht und Horst Entorf. Beiträge der Tagung 'Soziale Kohäsion, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Kriminalität in Europa' am 28./29.05.2001 an der Universität Würzburg.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.2003

Hanno Beck hat zwei Bücher über Kriminalität und Ökonomie gelesen und bezeichnet die Beschäftigung mit dem Thema aus ökonomischer Perspektive als höchst lohnenswert. Der Sammelband, den Hans-Jörg Albrecht und Horst Entorf herausgegeben haben, beschäftigt sich vor allem in theoretischer Hinsicht mit Kriminalität, informiert der Rezensent. Die Autoren betrachteten "verschiedene Facetten" von Kriminalität, wobei einige Beiträge des Sammelbandes, wie die Ausführungen zu den psychologischen "Ursachen von Drogenkonsum" und Kriminalitätsprävention von Gerhard Bühringer, dankenswerter Weise auch über die Disziplin der Ökonomie hinausgehen, lobt Beck. Er findet die theoretischen Grundlagen der wirtschaftlichen Kriminalität "einfach und einleuchtend" dargestellt, weist aber darauf hin, dass der überzeugenden Theorie die Empirie nicht in allen Fällen zu folgen geneigt ist.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de