Istvan Horvath

Die Sonne ging in Ungarn auf

Erinnerungen an eine besondere Freundschaft
Cover: Die Sonne ging in Ungarn auf
Universitas Verlag, München 2000
ISBN 9783800413966
Gebunden, 390 Seiten, 25,51 EUR

Klappentext

Aus dem Ungarischen von Peter Nate und György Jozsa. Mit einer historischen Einführung von Istvan Nemeth.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.10.2000

"Endlich wieder einmal Diplomaten-Erinnerungen, die neugierig machen", freut sich unser Rezensent, nicht allerdings, ohne anzumerken, dass die Erinnerungen des ungarischen Botschafters István Horváth, um die es hier geht, erst ab Seite 130 interessant werden. Erst im zweiten und letzten Drittel des Bandes nämlich werden sie zum "Bericht eines Eingeweihten" in die Annäherung Ungarns an den Westen, von der Horváth zu erzählen weiss, war er als Botschafter in Bonn doch selbst daran beteiligt. Die detailreiche Schilderung der diplomatischen Vorgänge aber, die Hefty an dieser Stelle folgen lässt, entnehmen wir lieber gleich dem besprochenen Buch. Soviel Diplomatie muss sein.
Stichwörter