Inventar zur Geschichte der preußischen Bauverwaltung 1723-1848

Geheimes Staatsarchiv, Berlin 2005
ISBN 9783923579068
Gebunden, 1235 Seiten, 42,00 EUR

Klappentext

2 Bände. Redaktion: Reinhart Strecke. Bearbeitet von christiane Brandt-Salloum, Ralph Jaeckel, Constanze Krause, Oliver Sander, Michaela Utpatel und Stephan Waldhoff.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.03.2006

Beeindruckt zeigt sich Rezensent Heinrich Wefing von den beiden Bänden "Inventar zur Geschichte der preußischen Bauverwaltung 1723-1848", die der Berliner Archivar Reinhart Strecke nun vorgelegt hat. Er lobt das Werk als "monumentales Inventar", das die Akten der preußischen Bauverwaltung von ihren institutionellen Anfängen um 1720 bis zur Gründung eines eigenständigen Bauministeriums 1848 systematisch erschließt. Die thematisch geordneten Dokumente - die Bearbeiter des Inventars haben weit über zweitausend Akten ausgewertet und mit knappen Inhaltsangaben versehen - bekunden nach Ansicht von Wefing die geradezu "explosionsartige" Ausweitung der Aufgaben des "Baudepartements". Er erblickt darin einen "beispiellosen Vorgang technischer und institutioneller Modernisierung", der für die Beschäftigung mit der Architekturgeschichte Preußens "neue Perspektiven" eröffne. Die Bedeutung des Inventars sieht Wefing insbesondere darin, dass sie einzigartigen Überblick über das Ineinandergreifen von technologischem und administrativem Fortschritt in der Bauverwaltung ermöglichen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de