Herbert J. Joka (Hg.)

Führungskräfte-Handbuch

Persönlichkeit, Karriere, Management, Recht
Cover: Führungskräfte-Handbuch
Springer Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783540673378
Gebunden, 718 Seiten, 69,95 EUR

Klappentext

Mit Beiträgen in englischer Sprache. Führungskräfte in leitender Funktion haben einen hohen Informationsbedarf, jedoch fehlt bei Unsicherheiten häufig ein geeigneter Ansprechpartner. Das Handbuch bietet als verläßlicher und kompetenter Begleiter Antworten auf konkrete berufliche und private Fragen rund um die Karriere. Wichtige Themen sind z.B. Management-Methoden, die Entsendung ins Ausland, Eigen-Marketing, Gesundheit, Rechte und Pflichten einer Führungskraft usw. Das Handbuch ist gleichzeitig wichtiges Nachschlagewerk, Ratgeber und ständiger Begleiter für jede Führungskraft.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.11.2003

Dieses von dem Aachener Wirtschaftspublizisten herausgegebene Führungskräfte-Handbuch versteht sich selbst als "Kompass", erfährt man von Rezensent Robert Fieten, welcher Führungskräften den Weg zu den verschiedensten Themenkomplexen weisen soll. Diesem Anspruch werde das Werk, so Fieten, allerdings "nur ansatzweise" gerecht. Für ihn entpuppte es sich vielmehr als "eklektische Aneinanderreihung von 53 Fachbeiträgen", die "besser als Sammelwerk (im wörtlichen Sinne)" zu titulieren wären. Außerdem sind, berichtet der Rezensent weiter, "Qualität und Tiefgang" der einzelnen "wenig aufeinander abgestimmten" Beiträge doch "recht unterschiedlich". Immerhin "informativ" fand Fietel die Beiträge über "Medientraining", über "Sport" und über "Ernährung für gestresste Manager". In insgesamt vierzehn Beiträgen werde zudem "wichtiges Sachwissen" über den "rechtlichen Rahmen" der Managertätigkeit "kenntnisreich vermittelt". Und schließlich enthielten der Serviceteil und der Teil über Verbände und Organisationen am Schluss praktische Hinweise, "die sehr hilfreich sein können". "Pflichtlektüre" sei jedoch kaum dabei, ein "nice to have" für geplagte Manager also, so Fietens Gesamturteil - nicht mehr, aber immerhin auch nicht weniger.