Helmut Krausser

Wann das mit Jeanne begann

Roman
Cover: Wann das mit Jeanne begann
Berlin Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783827014627
Gebunden, 384 Seiten, 25,00 EUR

Klappentext

Gertrude Clärenore Schmidt ist seit hundert Jahren mit Jacek Wozniak liiert, dem vielleicht ältesten weißen Mann auf Erden. Ihr Weg hat beide um die Welt geführt bis ins französische Clisson, wo das eigenartige Paar von Geschichten eingeholt wird, die lange vor ihnen die Menschen bewegt haben. Starke Frauen spielen darin mit, etwa Jehanne d'Arc und Jeanne de Belleville, eine blutrünstige Piratin. Ein Roman wie ein Paralleluniversum, in dem womöglich andere Naturgesetze gelten, eine menschliche Komödie voller Witz und Wehmut, in der alles sich um die Liebe dreht in ihren vielfältigen Spielarten.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 28.07.2022

Daniel Kehlmann möchte keine Rezension schreiben über Helmut Kraussers neues Buch. Zu wenig Distanz, meint er bewundernd über den Freund und Mentor. Dass Krausser nie weg war, auch wenn er in der literarischen Öffentlichkeit kaum noch vorkommt, weiß Kehlmann genau, und er kennt Kraussers schwierige Seiten, die Derbheit, die Neigung zum Tabubruch. Nichts davon im neuen Roman, versichert er. Der Text über Jeanne d'Arc, eine Piratin namens Jeanne, ein Magierpaar a la Jarmusch. die sterbende europäische Kultur und die Liebe hat laut Kehlmann zwar eine höchst komplexe Handlung, doch der Stil ist "entspannt", spielerisch leicht und heiter, versichert er.