Guido Hinterkeuser

Das Berliner Schloss

Der Umbau durch Andreas Schlüter
Cover: Das Berliner Schloss
Siedler Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783886807925
Gebunden, 512 Seiten, 39,90 EUR

Klappentext

Mit 420 Abbildungen. Innerhalb der 500-jährigen Schlossbaugeschichte markiert Schlüters Eingriff in den gewachsenen Organismus des Schlosses die entscheidende Phase. Mit seinem Schlossmodell war Schlüter 1698 ein großer Wurf gelungen. Es sah die Verwandlung eines in Jahrhunderten gewachsenen Altbaus in ein zeitgemäßes Residenzschloss vor. Die einzelnen Trakte sollten zu einem homogenen Würfel umgeformt werden. 1699 erhielt er mit seiner offiziellen Ernennung zum Schlossbaudirektor die alleinige Verantwortung für den Umbau des Berliner Schlosses. Guido Hinterkeuser zeichnet die Geschichte des Umbaus und seine historischen Voraussetzungen detailliert nach. Dazu gehören auch die Entstehung des Münzturms sowie die Schilderung der dramatischen Ereignisse im Sommer 1706, als der nahezu vollendete Turm wegen akuter Einsturzgefahr wieder abgetragen werden musste. Ein ausführlicher Anhang dokumentiert vollständig die erhaltenen Schriftquellen sowie die überlieferten Zeichnungen und Druckgrafiken.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 26.04.2003

Ein Buch über das Berliner Schloss, das sich aus der hitzigen kulturpolitischen Debatte vollkommen heraushält, sei durchaus überraschend, befindet der mit "ces" zeichnende Rezensent. Für Guido Hinterkeuser zähle nur die kulturhistorische Dimension, wobei er sich ausschließlich auf den Umbau durch Andreas Schlüter um die Jahrhundertwende vom 17. zum 18. Jahrhundert konzentriere, die damalige Entwicklung allerdings auch in den europäischen Kontext einbette. Lobend hebt der Rezensent hervor, wie reichhaltig die Monografie mit Fotografien, Zeichnungen und ähnlichem ausgestattet sei.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet