Elke von Radziewsky

Die Sache mit dem grünen Daumen

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Botanik (Ab 12 Jahre)
Cover: Die Sache mit dem grünen Daumen
Rowohlt Verlag, Reinbek 2003
ISBN 9783499211928
Gebunden, 155 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Bäume, Blumen, Sträucher - Pflanzen umgeben uns auf Schritt und Tritt. Oft bemerken wir sie nicht, denn sie machen keine Geräusche und bewegen sich nur langsam. Und doch hat die Botanik - die Wissenschaft von den Pflanzen - mit vielen abenteuerlichen Geschichten aufzuwarten: Wer weiß schon, dass Blüten eine Geheimsprache für Liebende sprechen, der Fuchsschwanz aus dem Vorgarten so nahrhaft ist wie Astronautenkost und Kakteen für den Buchdruck eingesetzt wurden? Für Magier und Kräuterhexen gibt's jede Menge Rezepte vom Shampoo bis zum Zaubertrank aus Blüten, Blättern und Früchten.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 17.12.2003

Ein "herrliches Buch" befindet Susanne Mayer begeistert von Elke von Radziewskys Geschichte der Botanik. Das bereits mit dem Luchs ausgezeichnete Jugendbuch sei das reinste "Genussmittel": Es ist amüsant und anregend, hebt die Laune und zeigt "Dinge von großer Schönheit". Wie die Rezensentin in höchsten Tönen lobt, komme es dem "gärtnerischen Alltag" verblüffend nahe und rege Kinder an, sich neugierig in den Garten zu stürzen. Die Autorin, Kunsthistorikerin und Mutter zweier Töchter, sei selbst eine leidenschaftliche Gärtnerin und verstehe es, "ohne Anbiederung" witzig zu formulieren. "Ein Glücksfall" sei das Buch, das viel Wissens- und Nachahmenswertes präsentiere und nebenbei auch die Frage beantwortet, wie der vielbeschäftigte Goethe auch noch zum Botanisieren kam: Weil er nicht ständig telefonierte, Fernsehen guckte und nicht dauernd in Urlaubsparadiese flog, erfahren wir von der Rezensentin: "Er nutzte sein Zeit für das, was ihn interessierte", zitiert sie die Autorin. Carpe diem!