Christopher Middleton

Eckzahn

Achtzehn Gedichte
Cover: Eckzahn
Friedenauer Presse, Berlin 2000
ISBN 9783932109195
Broschiert, 32 Seiten, 9,20 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2000

"Wie unzeitgemäß, wie schön." freut sich Friedmar Apel über Bleisatz und Fadenheftung dieser Ausgabe in französischer Broschur. Aber am Schluss gilt das auch für die Gedichte selbst. Apel stellt uns den "sympathischen englischen Dichter und Literaturprofessor" als "bedeutenden Vermittler der deutschen Literatur" in England vor. In seiner von verschiedenen deutschen Dichtern übertragenen Lyrik gewinne er "Kontur als praktizierender Weltliterat", dessen Landschaft eine Literaturgeschichte sei: Middelton verbinde "einen Hölderlinschen Ton und Duktus mit den Metonymien eines Max Ernst, um sie in Jandls Sprachspiele aufzulösen".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet