Christoph Gutknecht

Lauter blühender Unsinn

Erstaunliche Geschichten von Aberwitz bis Wischiwaschi
C. H. Beck Verlag, München 2001
ISBN 9783406475573
Paperback, 226 Seiten, 9,90 EUR

Klappentext

Warum ist der "blaue Montag" blau, woher kommen Wörter wie "Muckefuck" und "hanebüchen" und Redensarten wie "am Hungertuch nagen" oder "es zieht wie Hechtsuppe". Was ein "Schlauberger" ist, weiß jeder, aber woher kommt das Wort? Christoph Gutknecht geht in diesem sprach-geschichtlichen Buch auf unterhaltsame Weise sogenannten "Volksetymologien" nach, räumt mit vielen sprachlichen Missverständnissen auf, geht dem "blühenden Unsinn" vieler Aus- und Umdeutungen auf den Grund und klärt nicht zuletzt die entscheidende Frage, was hinter dem Ausdruck "frech wie Oskar" wirklich steckt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet