Christel Bussiek, Christel Bussiek

Mandelas Erben

Notizen aus dem neuen Südafrika
Dietz Verlag, Bonn 1999
ISBN 9783801230821
Taschenbuch, 256 Seiten, 12,68 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.03.2000

Der Rezensent mit dem Kürzel „ach“ zeigt sich zunächst erfreut darüber, dass - nachdem das Interesse an Südafrika seit den achtziger Jahren etwas abgeebbt ist - wieder ein Buch zu dieser Thematik erschienen ist. Für Leser, die „Elementares“ über politische und gesellschaftliche Entwicklungen der vergangenen fünf Jahre in Südafrika erfahren möchten, sei das Buch durchaus zu empfehlen. Dass die Autoren bei ihren Betrachtungen auch persönliche Ansichten äußern, stört den Rezensenten keineswegs. Er findet vielmehr, dass es ihnen gelingt, „dem 1994 einsetzenden Normalisierungsprozess spannende Seiten abzugewinnen“. Allerdings macht „ach“ darauf aufmerksam, dass die Autoren einen Widerspruch nicht auflösen können: Denn einerseits sind sie der Ansicht, dass die weiße Minderheit auf ihre Privilegien verzichten müsse, andererseits räumen sie ein, dass die Steuereinnahmen zu gering sind, als dass durch eine Umverteilung die Armut im Lande beseitigt werden könne.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet