Rolf Reißig

Die gespaltene Vereinigungsgesellschaft

Bilanz und Perspektiven der Transformation Ostdeutschlands und der deutschen Vereinigung
Cover: Die gespaltene Vereinigungsgesellschaft
Dietz Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783320020101
Gebunden, 160 Seiten, 12,68 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.02.2001

Nicht sehr originell findet es der Rezensent Frank Pergande, wenn in diesem Buch ein weiteres Mal die alten Kamellen von einer in Ost- und Westdeutsche geteilten bundesrepublikanischen Gesellschaft aufgewärmt werden. Nach zehn Jahren sind alle klüger, meint der Rezensent und bescheinigt Reißigs Argumentation den ein oder anderen "Griff in die publizistische Mottenkiste". Als ob es der Rezensent schon nicht mehr hören könne, wiederholt er Reißigs Auffassung, wonach die Vereinigung zu früh und unter dem Druck der Wahlen vollzogen worden wäre. Seiner Meinung nach einfach schlichtweg falsche Mythenbildung über einen möglichen dritten Weg. Für den etwas gelangweilt erscheinenden Rezensenten also nichts Neues aus dem Osten.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de