Augustus Brown

Warum Pandas Handstand machen

... und andere Merkwürdigkeiten aus dem Reich der Tiere
Cover: Warum Pandas Handstand machen
Ullstein Verlag, Berlin 2007
ISBN 9783550086922
Gebunden, 318 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Hainer Kober. Mit Illustrationen. Südamerikanische Ratten klären Meinungsverschiedenheiten per Boxkampf, Schimpansen können Kettenraucher werden und Rentiere machen bewusstseinserweiternde Erfahrungen durch psychedelische Pilze. Wer vom Sonnenbad der Tunfische lesen möchte und die Hitparade verliebter Mäuseriche kennenlernen will, der greift zu dieser amüsanten und informativen Sammlung des neuesten Wissens über die Welt der Tiere, die der bekannte britische Autor Augustus Brown in jahrelanger akribischer Recherche zusammengetragen hat. Ein Buch zum Blättern und Festlesen, zum Staunen und Schmunzeln. Übrigens: Panda-Männchen machen Handstand, um ihre Auserwählte durch diese artistischen Fähigkeiten zu beeindrucken ...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.09.2007

Für Rezensentin Melanie Mühl ist das Buch mehr als ein Kuriositätenkabinett. Richtig überrascht zeigt sie sich über den von Auguste Brown präsentierten "Wunderkosmos". Derart aufregend und genial in seiner evolutionären Funktion hat sich Mühl das Liebesleben der Tiere bislang gar nicht gedacht. Die Art und Weise der Darstellung erinnert sie angenehm an den TV-Sender "Discovery Channel". Die "persönliche Faszination" des Autors an seinem Stoff spürt sie "auf jeder Seite".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet