Bernd Brunner

Eine kurze Geschichte der Bären

Cover: Eine kurze Geschichte der Bären
Claassen Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783546003957
Gebunden, 224 Seiten, 16,00 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen, farbigen Abbildungen. Bären wohnen in Höhlen, Menschen dagegen in Häusern, die sie sich zuweilen wie Höhlen einrichten - damit hören die Gemeinsamkeiten eigentlich schon auf. Zwar ist der Mensch dem Affen nah verwandt, dennoch entwickeln Menschen stärkere Sympathien für den Bären. Obwohl sich der Bär die Herzen der Menschen erobert hat, ist er heute in vielen Teilen der Welt nur noch in kleiner Zahl vorhanden. Kontakt zwischen Mensch und Bär gibt es deshalb vor allem in Zoo. Wie passt das zusammen? Was hat die Vorstellung, die sich der Mensch vom Bären macht, mit dem eigentlichen Tier zu tun?

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 21.01.2006

Rezensent Florian Welle ist nicht sehr begeistert von diesem Buch, das sich dem Verhältnis von Bär und Mensch widmet. Nach Welles Meinung fehlt der rote Faden, und der Unterhaltungswert wird in Fußnoten erstickt. Für den Rezensenten kommt deshalb dieses Buch von Bernd Brunner, obwohl der zahlreiche "mal amüsante, mal bemerkenswerte, mal wissenswerte Anekdoten, Geschichten und Fakten" zusammentrage, nicht an dessen Debüt heran, in dem es eigentlich um Aquarien ging und "der Leser trotzdem viel über bürgerliche Mentalität und Selbstverständnis" erfuhr. Ein vergleichbarer Mehrwert bleibt ihm diesmal verwehrt, was nach Meinung des Rezensenten vor allem daran liegt, dass Brunner "den Leser am Ergebnis seines Fleißes teilhaben lassen will".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet