Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Die sich selbst erklärende Erstursache

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr..

Genuss und Gewinn der Lektüre des großen Rolling Stone-Interviews mit Susan Sontag von 1978 wird für die FAZ nur von der Bildungshuberei des Gesprächspartners Jonathan Cott gestört. Gar nichts auszusetzen hat sie hingegen an der Interviewtechnik von Giovanni di Lorenzo, dessen im Band "Vom Aufstieg und anderen Niederlagen" gesammelte Gespräche sich ihr zu einem zeithistorischen Roman der jüngeren Vergangenheit fügen. Die Zeit lässt sich indessen von Jim Holt so plausibel wie unterhaltsam auseinandersetzen, warum die Welt existiert.

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Lucy Fricke: Takeshis Haut. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Rowohlt Verlag, Reinbek 2014, ISBN 9783498020163, Gebunden, 192 Seiten, 18,95 EUR

Frida ist eine der Besten ihres Fachs. Sie kann Horror und Kriege simulieren, sie weiß, dass es zwanzig Arten gibt, eine Zigarette zu rauchen, und dass jede anders klingt. Nur das Hüftknacken, das ihre eigenen Schritte begleitet, müsste einer rausschneiden, findet sie. Da hört man die Jahre vergehen. Und doch hätte alles so weiterlaufen können, ... mehr lesen

Maxim Harezki: Zwei Seelen.

Bestellen bei buecher.deCover:

Guggolz Verlag, 2014, ISBN 9783945370018, Gebunden, 223 Seiten, 20,00 EUR

Aus dem Weißrussischen und mit einem Glossar von Norbert Randow, Gundula und Wladimir Tschepego. Nachworte von Martin Pollack und Andreas Tretner. Als kleiner Junge verliert Ihnat Abdsiralowitsch seine Mutter. Fortan wird der Sohn eines vermögenden Gutsbesitzers von einer Amme aufgezogen, die selbst einen Sohn hat, Wassil. Ihnat wächst zu einem melancholischen ... mehr lesen

Giovanni di Lorenzo: Vom Aufstieg und anderen Niederlagen. Gespräche mit Zeitgenossen

Bestellen bei buecher.deCover:

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2014, ISBN 9783462047103, Gebunden, 352 Seiten, 18,99 EUR

Auf seine Interviews bereitet er sich sehr genau vor. Wenn es aber so weit ist, hat er kaum mehr als eine beschriebene Karteikarte dabei. Zurück kommt er mit den erstaunlichsten Bekenntnissen: Giovanni di Lorenzo hat in den vergangenen 33 Jahren Gespräche mit Zeitgenossen geführt, die sich an Wendepunkten ihres Lebens befinden oder endlich auf die ... mehr lesen

Jonathan Cott/Susan Sontag: The Doors und Dostojewski. Das Rolling-Stone-Interview

Bestellen bei buecher.deCover:

Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2014, ISBN 9783455503302, Gebunden, 128 Seiten, 18,00 EUR

Aus dem Amerikanischen von Georg Deggerich. 1978 treffen sich Susan Sontag und Jonathan Cott zum Interview. Erst in Sontags Pariser Wohnung, dann in ihrem Loft in New York. Entstanden ist ein vielseitiges Gespräch, das Susan Sontag als Denkerin zeigt, vor der kaum ein Thema sicher war, Feminismus, Fotografie, Ästhetik, Ideologie, Chuck Berry und Friedrich ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Virginia Woolf: Das Totenbett des Kapitäns. Essays. Band 1

Bestellen bei buecher.deCover:

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783100925602, Kartoniert, 288 Seiten, 19,99 EUR

Herausgegeben von Klaus Reichert. Aus dem Englischen von Hannelore Faden und Helmut Viebrock. Virginia Woolfs Gedanken zu Literatur und Leben Ihre Romane gehören zur Weltliteratur, ihre Tagebücher und autobiografischen Schriften sind berühmt. Aber als glänzende, höchst anregende Essayistin ist Virginia Woolf immer noch zu entdecken. Die leidenschaftliche ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

George Dyson: Turings Kathedrale. Die Ursprünge des digitalen Zeitalters

Bestellen bei buecher.deCover:

Propyläen Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783549074534, Gebunden, 592 Seiten, 26,00 EUR

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Karl Heinz Siber. Minutiös zeichnet der renommierte amerikanische Wissenschaftshistoriker George Dyson nach, wie es in den 1930-er Jahren am Institute for Advanced Study in Princeton zu einem einzigartigen Aufeinandertreffen wissenschaftlicher Genies kam, dem eine Revolutionierung der Naturwissenschaften zu verdanken ... mehr lesen

Ivan Sandor: Husar in der Hölle. 1914

Bestellen bei buecher.deCover:

Nischenverlag, Wien 2014, ISBN 9783950334562, Gebunden, 211 Seiten, 19,80 EUR

Aus dem Ungarischen von György Buda. Der ungarische Schriftsteller Iván Sándor hat einen Roman über die Höllenfahrt eines als Husar kämpfenden jungen Ungarn an allen Fronten des Ersten Weltkrieges geschrieben. Auf einer Bildungsreise nach Paris wird der fesche Reiter Ádám Kiss als französischer Soldat rekrutiert. Aus deutscher Gefangenschaft ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Anthony Ryan: Das Lied des Blutes. Rabenschatten 1

Bestellen bei buecher.deCover:

Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2014, ISBN 9783608939255, Gebunden, 775 Seiten, 24,95 EUR

Aus dem Englischen von Sara und Hannes Riffel. Vaelin Al Sorna, der berühmteste Gefangene des Reichs und sein größter Kämpfer, erzählt die atemberaubende Geschichte seines Lebens. Er ist auf einem Schiff unterwegs, das ihn zu dem Ort bringen soll, an dem es für ihn um Leben und Tod geht.... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Michail Bulgakow: Meister und Margarita. 12 CDs

Bestellen bei buecher.deCover:

DHV - Der Hörverlag, München 2014, ISBN 9783844514285, Gebunden, 49,99 EUR

12 CDs mit 604 Minuten Laufzeit. Gesprochen von Michael Rotschopf, Manfred Zapatka, Samuel Finzi und anderen. Eine fantastische Abenteuergeschichte, eine Liebesgeschichte, eine Parabel ein russischer Faust: Das Leben in Moskau steht Kopf, in dieser Groteske um den Teufel und sein Gefolge, um Jesus und Pontius Pilatus, um einen gemütskranken Schriftsteller, ... mehr lesen

Lucy Fricke: Takeshis Haut. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Rowohlt Verlag, Reinbek 2014, ISBN 9783498020163, Gebunden, 192 Seiten, 18,95 EUR

Frida ist eine der Besten ihres Fachs. Sie kann Horror und Kriege simulieren, sie weiß, dass es zwanzig Arten gibt, eine Zigarette zu rauchen, und dass jede anders klingt. Nur das Hüftknacken, das ihre eigenen Schritte begleitet, müsste einer rausschneiden, findet sie. Da hört man die Jahre vergehen. Und doch hätte alles so weiterlaufen können, ... mehr lesen

Jim Holt: Gibt es alles oder nichts?. Eine philosophische Detektivgeschichte

Bestellen bei buecher.deCover:

Rowohlt Verlag, Reinbek 2014, ISBN 9783498028138, Gebunden, 400 Seiten, 24,95 EUR

Aus dem Englischen von Hainer Kober. Es ist die schwierigste und zugleich faszinierendste Frage aller Zeiten: Warum gibt es unser Universum? Weshalb ist es entstanden? Wieso existieren Materie und Bewusstsein, Raum und Zeit? Lässt sich überhaupt eine Antwort finden oder ist unsere Realität nur der Traum eines verrückten Philosophen? Jim Holt hat ... mehr lesen

Jhumpa Lahiri: Das Tiefland. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Rowohlt Verlag, Reinbek 2014, ISBN 9783498039318, Gebunden, 528 Seiten, 22,95 EUR

Aus dem Englischne von Gertraude Krüger. Am Rande eines mit Wasserhyazinthen überwucherten, zu Monsunzeiten unter Wasser stehenden Tieflands in einem Vorort von Kalkutta wachsen die Brüder Subhash und Udayan Mitra auf. Sie sind unzertrennlich, aber auch sehr verschieden. Beide interessieren sich für Wissenschaft und Politik. Aber Subhash, der Pflichtbewusste, ... mehr lesen

Christian Stahl: In den Gangs von Neukölln. Das Leben des Yehya E.

Bestellen bei buecher.deCover:

Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2014, ISBN 9783455503203, Taschenbuch, 256 Seiten, 17,99 EUR

Mit dreiundzwanzig hat Yehya E. eine eindrucksvolle Karriere hinter sich: Sohn palästinensischer Flüchtlinge aus dem Libanon, die erste Straftat mit sieben, Einser-Schüler und Tyrann an der Rütli-Schule, mit 15 Boss von der Sonnenallee. Drei Jahre Gefängnis, dann Vorzeige-Aussteiger aus der kriminellen Szene, Streitschlichter in Neukölln, Liebling ... mehr lesen

Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Kolumnen

Jedes Wort ein Diversant

08.09.2014: In Marcel Beyers neuem Gedichtband "Graphit", in dem vielfach Fotos Auslöser gewesen sein dürften, hört man immer wieder einzelne Stimmen im Thomas Klingschen Sinne heraus. Das Rheinland natürlich: flück flück flück. Eine Hommage. Mehr lesen

Archiv: Empfehlungen

Flucht nach innen

06.10.2014: Eduardo Halfon erweist sich als der Woody Allen Guatemalas. Nino Harataschwili führt durch hundert Jahre georgischer Geschichte. Scholastique Mukasonga erinnert an den Völkermord in Ruanda. Brendan Simms erzählt Europa als Beziehungsgeschichte zwischen Nachbarn. Ulrich Raulff blickt auf die Intellektuellenszene der siebziger Jahre zurück. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats Oktober. Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Anne Carson: Anthropologie des Wassers

20.10.2014: Erkundungsreisen über das Leben, die Liebe, die Verschiedenheit von Männern und Frauen und die Kunst, im Wetterleuchten Karten zu studieren. Lesen Sie hier einen Auszug aus Anne Carsons "Anthropologie des Wassers". Mehr lesen

Szilard Borbely: Die Mittellosen

02.10.2014: In den siebziger Jahren, in einem kleinen Dorf in Ungarn, wächst ein elfjähriger Junge auf. Die Familie ist sehr arm, doch das sind auch andere. Warum wird gerade sie im Dorf stigmatisiert? Und woher hatte der Großvater 1944 ein Fahrrad? In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Lesen Sie hier einen Auszug aus Szilárd Borbélys Roman "Die Mittellosen". Mehr lesen

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014: Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Romam "Neue finnische Grammatik" von Diego Marani. Mehr lesen

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014: Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Lesen Sie hier einen Auszug von April bis Oktober aus "Tagebuch 1944". Mehr lesen

Lutz Seiler: Kruso

01.09.2014: Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Mehr lesen

Jürgen Neffe: Mehr als wir sind

27.08.2014: Was wäre, wenn wir nicht mehr schlafen müssten? Anfang des 21. Jahrhunderts entdeckt der Chemielaborant Janush Coppki eine Wachdroge, die sich bald über die ganze Welt verbreitet. Jahrzehnte später stößt ein Biograf auf die Geschichte des unbekannten Coppki... Mehr lesen

Bora Cosic: Lange Schatten in Berlin

25.08.2014: In seinem Buch "Lange Schatten in Berlin" streift Bora Ćosić durch die Großstadt und deutet die Zeichen der bürgerlichen Kultur Europas. Dabei setzt er in einer Art philosophischer Ausgrabung seine Exilheimat als Inbegriff des 20. Jahrhunderts neu zusammen. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen

Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain

18.08.2014: Die Geschichte von Felice und Ulrich, ein junges ambitioniertes Paar, das in den siebziger Jahren in Amerika lebt und forscht. Dann jedoch geschieht etwas, was Ulrich verändert, und er setzt seinem Leben ein Ende. Felice versucht schließlich nach Jahren das Geheimnis zu lüften. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Die Hunde im Souterrain" von Gabriele Weingartner.
Mehr lesen

Rainer Pöppinghege: Tiere im Ersten Weltkrieg

11.08.2014: Der Historiker Rainer Pöppinghege schildert, wie im Ersten Weltkrieg massenhaft Tiere rekrutiert und eingesetzt wurden. Millionen Brieftauben, Pferde, Hunde, Kamele und Ochsen waren für Kommunikation und Transport unverzichtbar, obwohl dieser Krieg schon industrialisiert war. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Tiere im Ersten Weltkrieg". Mehr lesen

Fadhil al-Azzawi: Der Letzte der Engel

07.08.2014: Der irakische Schriftsteller Fadhil al-Azzawi erzählt Geschichten aus dem Irak der fünfziger Jahre, die wie Grimm'sche Märchen anmuten. In Kirkuk lebt sein Held Hamid Nylon, der sich schließlich als Revolutionär betätigt. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Der Letzte der Engel".
Mehr lesen