Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Konzept des Bio-Adapters

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr..

Die NZZ begibt sich mit Oswald Wiener auf den Weg der Verbesserung Mitteleuropas, und sie freut sich über Elke Laznias Debütroman "Kindheitswald". In der Welt feiert Fritz J. Raddatz die neue Trakl-Biografie von Rüdiger Görner. FAZ und Welt lesen und mögen den neuen Genazino. Die taz lernt mit George Packer eine Menge über Amerika.

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal. Roman

Carl Hanser Verlag, München 2014, ISBN 9783446245969, Gebunden, 160 Seiten, 17,90 EUR

Das Leben ist eine schwierige Sache, aber noch schwieriger ist die Liebe. Man hat nicht nur mit den eigenen Ansprüchen zu tun, sondern auch noch mit denen der Frau. Und die will eines Tages nicht mehr zusehen, wie der promovierte Philosoph und Provinzblattredakteur an ihrer Seite sich selbst ins Abseits manövriert. So überrascht es den Mann nicht, ... mehr lesen

Jörn W. Mundt: Thomas Cook. Pionier des Tourismus

Bestellen bei buecher.deCover: Jörn W. Mundt: Thomas Cook. Pionier des Tourismus

UVK Medien Verlagsges., Konstanz 2014, ISBN 9783867644969, Gebunden, 222 Seiten, 19,99 EUR

Der Tourismuspionier Thomas Cook stammte aus einfachen Verhältnissen. Seine Geschichte ist deswegen eng mit der der arbeitenden Klasse im England des 19. Jahrhunderts verknüpft. Durch perfekt organisierte Reisen ermöglichte der tiefgläubige Baptistenprediger vielen Menschen eine kurze Flucht aus dem Alltag, der durch harte Arbeit, beengte Wohnverhältnisse ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Christoph Dolgan: Ballastexistenz.

Bestellen bei buecher.deCover: Christoph Dolgan: Ballastexistenz

Droschl Verlag, Graz 2013, ISBN 9783854208426, Gebunden, 152 Seiten, 19,00 EUR

Der Weg führt von einer Arbeiter-, später Arbeitslosen-Siedlung über den Alkoholismus in die Anstalt. Der Erzähler begleitet seine Mutter, die nach der Arbeit beim Discounter ihre Abende und bald auch die Nächte im Tankstellencafé zubringt. Nach sonntäglichem Schnitzelfett riechende Treppenhäuser und Therapiezimmer, vergitterte Anstaltsfenster ... mehr lesen

Elke Laznia: Kindheitswald. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Elke Laznia: Kindheitswald. Roman

Müry Salzmann, Salzburg 2014, ISBN 9783990140932, Gebunden, 128 Seiten, 19,00 EUR

In den Süden Österreichs führt mancher Königsweg der Literatur, und wer an Peter Handke und Josef Winkler denkt, der hat Landschaften vor Augen, in denen sich das Idyllische mit dem Bedrohlichen mischt. Elke Laznias Romandebüt "Kindheitswald" unternimmt eine Reise in eine kaum verschlüsselte Gegend. Es geht um ein Elternhaus und den Vater, der ... mehr lesen

Oswald Wiener: die verbesserung von mitteleuropa. roman

Bestellen bei buecher.deCover: Oswald Wiener: die verbesserung von mitteleuropa. roman

Jung und Jung Verlag, Salzburg 2014, ISBN 9783990270059, Gebunden, 216 Seiten, 22,00 EUR

Herausgegeben von Thomas Eder. Ein großes Buch kehrt zurück. Oswald Wieners "die verbesserung von mitteleuropa, roman" ist ein Monument der österreichischen Avantgarde, um das sich Mythen ebenso ranken, wie ihm anhaltender Nachruhm sicher ist. Der luzide Ideenreichtum und die anarchische Kraft beeindrucken bis heute. Zuerst in der Literaturzeitschrift ... mehr lesen

Urs Zürcher: Der Innerschweizer. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Urs Zürcher: Der Innerschweizer. Roman

Bilger Verlag, Zürich 2014, ISBN 9783037620403, Gebunden, 720 Seiten, 34,90 EUR

Für einen jungen Mann aus dem Hinterland wird das Basel der bewegten achtziger-Jahre zum Ort eines apokalyptischen Aufruhrs. Der Student wird zum atemlos protokollierenden und dokumentierenden Chronisten einer wie aus dem Nichts zusammenbrechenden Welt. Der kalte Krieg wird plötzlich heiß und die vertraute alte Schweiz gerät in den geopolitischen ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Pierre Bourdieu: Über den Staat. Vorlesungen am Collège de France 1989-1992

Bestellen bei buecher.deCover: Pierre Bourdieu: Über den Staat. Vorlesungen am Collège de France 1989-1992

Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518585931, Gebunden, 722 Seiten, 49,95 EUR

Aus dem Französischen von Horst Brühmann und Petra Willim. Kaum ein Wissenschaftler war politisch so engagiert wie der französische Soziologe Pierre Bourdieu. Umso mehr überrascht es, dass er dem Staat, dieser bis heute zentralen politischen Institution, dieser großen "kollektiven Fiktion", keine eigene Monographie gewidmet hat. Dass er sich intensiv ... mehr lesen

Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!. Ein Lesebuch

Bestellen bei buecher.deCover: Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!. Ein Lesebuch

Verbrecher Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783943167849, Broschiert, 352 Seiten, 16,00 EUR

Herausgegeben von Manja Präkels und Markus Liske. Es ist nicht möglich, Leben und Werk Erich Mühsams zu trennen. Er war Bohemien, Dichter, Anarchist, Humorist, politischer Publizist, Dramatiker, bisexueller Erotomane, Revolutionär, selbst in größter Not unbeirrbarer Menschenfreund und schließlich eines der ersten prominenten Opfer der Nazis. ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Barbara Beuys: Die neuen Frauen - Revolution im Kaiserreich. 1900 - 1914

Bestellen bei buecher.deCover: Barbara Beuys: Die neuen Frauen - Revolution im Kaiserreich. 1900 - 1914

Carl Hanser Verlag, München 2014, ISBN 9783446244917, Gebunden, 384 Seiten, 24,90 EUR

Sexismus und Emanzipation die Wurzeln der heutigen Diskussion liegen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Im deutschen Kaiserreich gewinnen die Frauen an Einfluss und werden allmählich zu einem wichtigen Teil des öffentlichen Lebens. Sie sind erstmals berufstätig, sind Ärztinnen und Künstlerinnen, arbeiten in Büros und Postämtern und setzen ... mehr lesen

George Packer: Die Abwicklung. Eine innere Geschichte des neuen Amerika

Bestellen bei buecher.deCover: George Packer: Die Abwicklung. Eine innere Geschichte des neuen Amerika

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783100001573, Gebunden, 512 Seiten, 24,99 EUR

Aus dem Amerikanischen von Gregor Hens. Das große Versprechen von Glück und Wohlstand für alle gilt nicht mehr. Institutionen und Werte sind ausgehöhlt. Es zählt nur noch eine Macht: das organisierte Geld.Mittels eindringlicher Portraits schafft der Autor George Packer eine einzigartige literarische Collage, die eine Nation in Auflösung zeigt. ... mehr lesen

Verena Roßbacher: Schwätzen und Schlachten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Verena Roßbacher: Schwätzen und Schlachten. Roman

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2014, ISBN 9783462046151, Gebunden, 640 Seiten, 24,99 EUR

Drei junge Helden, ein Mordfall und ein Versagen auf ganzer Linie. Dazu eine Erzählerin, die Teil des Geschehens ist und sich nach Kräften bemüht, den Überblick zu behalten, ein Kaffeehaus im Prenzlauer Berg, in dem in einem fort geredet wird, während Mehlspeisen verzehrt werden, ein Hausmusiktrio, jede Menge Ungereimtheiten und ein Muster aus ... mehr lesen

Marlene Streeruwitz: Nachkommen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Marlene Streeruwitz: Nachkommen. Roman

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783100744456, Gebunden, 432 Seiten, 19,99 EUR

Nachkommen ist ein Roman über die Ordnung der Generationen und wie sie durch Gier und Vernachlässigung außer Kraft gesetzt wird. Am Morgen verabschiedet sich die zwanzigjährige Nelia Fehn von ihrem toten Großvater, am Abend sitzt sie als jüngste Autorin bei der Verleihung des Deutschen Buchpreises. In Frankfurt trifft sie ihren leiblichen Vater ... mehr lesen

Gabriel Zucman: Steueroasen. Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird

Bestellen bei buecher.deCover: Gabriel Zucman: Steueroasen. Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird

Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518060735, Gebunden, 118 Seiten, 14,00 EUR

Aus dem Französischen von Ulrike Bischoff. Die Fälle Alice Schwarzer und Uli Hoeneß haben über Monate hinweg die Öffentlichkeit bewegt und leidenschaftliche, moralisch hoch aufgeladene Debatten rund um das Thema Steuerhinterziehung ausgelöst. Aus dem Blick geriet dabei häufig, wie die Netzwerke aus Briefkastenfirmen und Steueroasen funktionieren. ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal. Roman

Carl Hanser Verlag, München 2014, ISBN 9783446245969, Gebunden, 160 Seiten, 17,90 EUR

Das Leben ist eine schwierige Sache, aber noch schwieriger ist die Liebe. Man hat nicht nur mit den eigenen Ansprüchen zu tun, sondern auch noch mit denen der Frau. Und die will eines Tages nicht mehr zusehen, wie der promovierte Philosoph und Provinzblattredakteur an ihrer Seite sich selbst ins Abseits manövriert. So überrascht es den Mann nicht, ... mehr lesen

Rüdiger Görner: Georg Trakl. Dichter im Jahrzehnt der Extreme

Bestellen bei buecher.deCover: Rüdiger Görner: Georg Trakl. Dichter im Jahrzehnt der Extreme

Zsolnay Verlag, Wien 2014, ISBN 9783552056978, Gebunden, 352 Seiten, 24,90 EUR

Kurz nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs starb Georg Trakl in einem Militärspital an einer Überdosis Kokain. Ob der im Krieg traumatisierte Dichter Selbstmord beging, ist eines der Rätsel, die sein Leben und Werk umgeben. Rüdiger Görner geht in der Auseinandersetzung mit den Gedichten der Todessehnsucht Trakls, der mehr als innigen Beziehung zu ... mehr lesen

Chris Hadfield: Anleitung zur Schwerelosigkeit. Was wir im All fürs Leben lernen können

Bestellen bei buecher.deCover: Chris Hadfield: Anleitung zur Schwerelosigkeit. Was wir im All fürs Leben lernen können

Heyne Verlag, München 2014, ISBN 9783453200685, Gebunden, 368 Seiten, 19,99 EUR

Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Schmalen und Johanna Wais. Mit acht farbigen Tafeln. Chris Hadfield erzählt von riskanten Manövern und von der Kunst, stets auf das Schlimmste vorbereitet zu sein und zugleich an das Unmögliche zu glauben. Chris Hadfield ist neun Jahre alt, als er im Juli 1969 die Mondlandung live im Fernsehen verfolgt. Augenblicklich ... mehr lesen

Maria Janion: Die Polen und ihre Vampire. Studien zur Kritik der Phantasmen

Bestellen bei buecher.deCover: Maria Janion: Die Polen und ihre Vampire. Studien zur Kritik der Phantasmen

Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518424308, Gebunden, 475 Seiten, 48,00 EUR

Herausgegeben von Magdalena Marszalek. Aus dem Polnischen von Bernhard Hartmann und Thomas Weiler. Im Zentrum ihres Werkes steht der Begiff der krytyka fantasmatyczna, die Befragung von Literatur, Film und Kunst auf ihre imaginären Potenziale hin, auf bewusste und unbewusste kulturelle Vorstellungen, Selbst- und Fremdbilder, die in den ästhetischen ... mehr lesen

Thomas D. Seeley: Bienendemokratie. Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können.

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas D. Seeley: Bienendemokratie. Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können.

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783100751386, Gebunden, 318 Seiten, 22,99 EUR

Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden. Der bekannte Verhaltensforscher Thomas D. Seeley untersucht seit Jahrzehnten in akribischer Kleinarbeit das Leben der Bienen. In seinem ... mehr lesen

Uwe Siemon-Netto: Duc, der Deutsche. Mein Vietnam. Warum die Falschen siegten

Bestellen bei buecher.deCover: Uwe Siemon-Netto: Duc, der Deutsche. Mein Vietnam. Warum die Falschen siegten

Brunnen Verlag, Basel 2014, ISBN 9783765520242, Kartoniert, 288 Seiten, 15,99 EUR

Mit einem Geleitwort von Peter Scholl-Latour und einem 16-seitigen Bildteil. Uwe Siemon-Nettos Memoirenband ist eine einzige Liebeserklärung an das südvietnamesische Volk. Der Christ und Medienmann berichtete jahrelang als Reporter über diese geschundenen Menschen, die ihm den Spitznamen Duc (der Deutsche) verliehen. Hier erzählt er uns ihre Lebens- ... mehr lesen

Juan Gabriel Vasquez: Das Geräusch der Dinge beim Fallen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Juan Gabriel Vasquez: Das Geräusch der Dinge beim Fallen. Roman

Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783895610080, Gebunden, 296 Seiten, 22,95 EUR

Aus dem Spanischen von Susanne Lange. Bogotá, Kolumbien, im Sommer 2009: Der Jura-Professor Antonio Yammara liest in der Zeitung von einem Nilpferd, das aus dem ehemaligen Privatzoo des legendären Drogenkönigs Pablo Escobar entflohen ist. Unmittelbar fühlt er sich in die Zeit zurückversetzt, als der Krieg zwischen Escobars Medellín-Kartell und ... mehr lesen

Peter Walther: Der Erste Weltkrieg in Farbe. Bildband

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Walther: Der Erste Weltkrieg in Farbe. Bildband

Taschen Verlag, Köln 2014, ISBN 9783836554176, Gebunden, 384 Seiten, 39,99 EUR

Mit über 320 Farbfotos. Das Geschehen im Ersten Weltkrieg wurde auf allen Seiten der Front millionenfach im Bild festgehalten. Seither sind Tausende von Büchern mit Schwarz-Weiß-Fotos über die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" erschienen. Kaum bekannt ist jedoch, dass es durch die von den Brüdern Lumière 1903 patentierten Autochrom-Technik damals ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Kolumnen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen

Archiv: Empfehlungen

Schimmernde Aphorismusmosaiken

07.07.2014: Marlene Streeruwitz erfindet sich eine Nachkommin. Karl Ove Knausgård versucht es mal mit Leben. Stefan Aust und Dirk Laabs tauchen ein in die Parallelwelt des Zwickauer Mördertrios - dies alles und mehr in den besten Büchern des Juli.
Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Linda Le: Flutwelle

21.07.2014: Ein Tag, vier Personen, eine Geschichte, vier Blickwinkel. Van ist soeben in Bobigny zu Grabe getragen worden. Seine Frau Lou hat ihn vielleicht absichtlich, vielleicht unabsichtlich überfahren. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Flutwelle" der vietnamesisch-französischen Schriftstellerin Linda Lê. Mehr lesen

Wendy Lower: Hitlers Helferinnen

14.07.2014: Mit Wehrmacht und SS zogen auch Hunderttausende von Frauen nach Osten, um jung und ehrgeizig den deutschen Vernichtungsfeldzug zu unterstützen. Sie dienten als Bürokräfte, Krankenschwestern oder KZ-Aufseherinnen. Lesen Sie hier einen Auszug aus Wendy Lowers Buch "Hitlers Helferinnen. Mehr lesen

Claudia Pineiro: Ein Kommunist in Unterhosen

30.06.2014: Ein Mädchen erlebt in Argentinien im Sommer 1976 das Ende Ihrer Kindheit. Die politische Realität der Militärdiktatur bricht in Form von Zensur, Geheimnissen und Verdächtigungen in die Vorstadtwelt der Familie, der Vater verliert seine Arbeit. Lesen Sie hier einen Auszug aus Claudia Piñeiros neuem Roman "Ein Kommunist in Unterhosen". Mehr lesen

Jean-Luc Seigle: Der Gedanke an das Glück und an das Ende

23.06.2014: Albert, seine Frau Suzanne und der jüngere Sohn Gilles leben in einem französischen Dorf, Henri der Ältere kämpft in Algerien. Albert erhängt sich, nachdem im Fernsehen ein Film über den Algerienkrieg gezeigt wird, in dem auch sein Sohn vorkommt. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Der Gedanke an das Glück und an das Ende" des französischen Schriftstellers Jean-Luc Seigle.
Mehr lesen

Martin Caparrós: Die Ewigen

26.05.2014: Der argentinische Autor Martín Caparrós erzählt in seinem neuen Roman "Die Ewigen" von Nito, der, als er herausfindet, wie sein Vater starb, sich an dem Schuldigen rächen will und ihm in einem Brief erläutert, wann und auf welche Weise er ums Leben kommen wird. Er erzählt vom Sterben so gut, dass ein Pastor sich dieses Talent bald zunutze macht. Lesen Sie hier einen Auszug.
Mehr lesen

Robert Warshow: Die unmittelbare Erfahrung

12.05.2014: Robert Warshow war einer der bedeutendsten Filmkritiker und Kulturtheoretiker der USA. In seinem Essay "Das Erbe der Dreißiger" denkt er über Massenkultur, persönliche Erfahrung und die Rolle der amerikanischen Intellektuellen nach. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Band "Die unmittelbare Erfahrung". Mehr lesen

Luiz Ruffato: Feindliche Welt

17.04.2014: Der brasilianische Schriftsteller Luiz Ruffato schrieb einen fünfbändigen Romanzyklus mit dem Titel "Vorläufige Hölle". Schauplatz des zweiten Bandes mit dem Titel "Feindliche Welt" ist Zé Pintos Gasse, ein Armenviertel der Textilindustriestadt Cataguases im Landesinneren Brasiliens. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen

Leila Guerriero: Strange Fruit

14.04.2014: Die argentinische Journalistin Leila Guerriero erzählt in "Strange fruit" von einer Gruppe junger Studenten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Toten in den Massengräbern der Diktatur zu identifizieren - und mit ihren Methoden mittlerweile im Kongo wie im Kosovo gefragt ist. Lesen Sie hier den Auszug aus dem Reportagenband. Mehr lesen

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

07.04.2014: Die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie erzählt in "Americanah" die Liebesgeschicht von Ifemelu, die nach Amerika geht, und von Obinze, den es nach London verschlägt. In Lagos treffen sie sich nach Jahren wieder, jedoch hat Obinze nun Frau und Kind. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Americanah". Mehr lesen

Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg

31.03.2014: Sommer 1914: Millionen Männer zogen singend an die Front, und die Dichter standen dabei in vorderster Linie. Englische war poets und deutsche Expressionisten, französische Dadaisten und russische Futuristen, flämische, ungarische und baltische Autoren kämpften mit  Waffe und Worten. Lesen Sie hier einen Auszug aus Geert Buelens' Untersuchung "Europas Dichter und der Erste Weltkrieg". Mehr lesen