Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Perlentaucher-Autoren

Thomas Groh

Thomas Groh, geboren 1978, lebt seit 1997 in Berlin, dort Studium der Film-, Kultur-, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Humboldt und Freien Universität. Seit 2001 freier Autor für die Online-Filmmagazine f-lm.de und jump-cut.de sowie seit 2002 für die Filmzeitschrift "Splatting Image", einzelne Beiträge für "Telepolis" und "Jungle World". Weitere Texte, Notizen und Hinweise veröffentlicht er auf seinem Blog http://filmtagebuch.blogger.de 

Artikel von Thomas Groh (NaN - von )

Der Horror davor

10.09.2014 David Cronenbergs psychisch abgründiger "Maps to the Stars" spürt in Hollywood ins Seelengewebe geschlagenen Verletzungen nach. In Jake Kasdans Wiederverheiratungskomödie "Sex Tape" versuchen Cameron Diaz und Jason Segel, die brachliegende Libido wiederzubeleben. mehr lesen

Leben trotz allem

03.09.2014 Ein aufgepumpter Dwayne Johnson jagt als "Hercules" einen Haufen schmaler Hemden durch die griechische Pampa. In Uberto Pasolinis "Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit" entgeht ein Angestellter nur knapp der Selbstsedierung durch Routine. mehr lesen

Ordentlich Schauwerte

27.08.2014 James Gunn knüpft mit "Guardians of the Galaxy" und einem sprücheklopfender Kleinganoven-Waschbär an das goldene Jahrzehnt des Hollywood-Blockbusters an. In Hitoshi Matsumotos "R100" geht ein allein erziehender, masochistischer Vater einen unkündbaren Vertrag ein. mehr lesen

Mädchenlippen im gedimmten Glanz

03.07.2014 Gia Coppola kann in "Kids" den Einfluss ihrer Tante Sofia kaum verleugnen. Wesentlich rätselhafter wirkt da Scarlett Johansson in "Under the Skin". Impressionen vom Münchner Filmfest mehr lesen

Mit Fischaugenkamera aus Ameisenperspektive

30.06.2014 Erotischer Rausch, eine dreckstarrende Fremderfahrung im Mittelalter und der Wahnsinn des Nicolas Cage im texanischen Hinterland: Eindrücke vom Filmfest in München.
mehr lesen

Klassenkämpferischer Kern

04.06.2014 Marcin Malaszczak nimmt sich in "Sieniawka" viel Zeit für Geräusche, Räume, Gesten, Gänge und Gesichter, die er in einer polnischen Psychiatrie vorfindet. Camille Delamares "Brick Mansion" ist B-Movie-Quatsch, der jedoch wegen eines agilen David Belle und seiner Solidarität mit sozial Ausgestoßenen für sich einnimmt. mehr lesen

Glückliche Stunden im Bett

07.05.2014 Eine zwischen Anspannung und Ermattung oszillierende Kate Winslet gehört zu den Attraktionen von Jason Reitmans schönem emotionalen Exzessfilm "Labor Day". Nicht mehr als HBO light bietet dagegen Jérôme Salles Südafrikathriller "Zulu". mehr lesen

Der gefährlichste Frosch der Welt

30.04.2014 Unterhaltungskino der guten, alten Schule ist James Bobins "Muppets 2". Mulmig wird einem höchstens im Gulag. Nick Cassavetes hat sein geschlechtervertauschtes buddy movie "The Other Woman" dagegen gründlich gegen die Wand gefahren. mehr lesen

Entrückend entfärbt

10.04.2014 In Jem Cohens "Museum Hours" führt ein Aufseher eine Touristin durch das Kunsthistorische Museum und die Geschichte Wiens. David Ayer beschwört in "Sabotage" den Verfall einer stinkenden, frei drehenden Männerwelt. mehr lesen

Geschmackvolle Tristesse

03.04.2014 Ziemliches Unbehagen löst Lars von Triers "Nymphomaniac Vol.2" aus - aber nicht wegen der Sexszenen und der Blasphemie. Scott Coopers Soziopathenfilm "Auge um Auge" bietet zutiefst traurigen Männerstoff. mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Perlentaucher-Autoren

Archiv: Essay

Florian Kessler: Der Druck der nächsten feinen Sache

10.09.2014. Neben dem Deutschen Buchpreis wirbt in Frankfurt auch die "Hotlist" der unabhängigen Verlage mit alternativen Lektüren um Aufmerksamkeit: Ein Streitgespräch zwischen Daniela Seel und Axel von Ernst über die Vermittlung von Literatur in Zeiten radikalen Wandels. Moderiert Mehr lesen

Archiv: Virtualienmarkt

Rüdiger Wischenbart: Die Buchkultur und der leere Stuhl

21.08.2014. Der Streit um Amazon in den USA und Deutschland ist Symptom einer säkularen Veränderung der Buchbranche. Der Appell an den Staat gegen die Internetgiganten wird nicht weiterhelfen: Die Impulse müssen aus der Gesellschaft kommen. Manifest für eine soziale Marktwirtschaft im Buch-Business. Mehr lesen

Archiv: Post aus ...

Flirt mit dem chinesischen Modell

06.02.2014. In der Türkei hat das Parlament gestern Nacht ein Gesetz verabschiedet, das das Abschalten unliebsamer Webseiten erleichtert. Befürworter loben es als Schutz der Bevölkerung, Gegner sprechen von Zensur. Präsident Erdogan findet: Twitter ist der größte Unruhestifter in heutigen Gesellschaften. Mehr lesen