Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Düster, aber gesund

In Wired erklärt Edward Snowden, wie die besten Absichten direkt in die Hölle führen. Die Magschau

Der richtige Gebrauch des Raums

Ein Rückblick auf das exzellente Filmfestival in Locarno. Von Nikolaus Perneczky

Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain

Die Geschichte von Felice und Ulrich, von Ehrgeiz und Trauer: Leseprobe

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Kosmogonie von Sinnmomenten

20.08.2014. Die FAZ vergnügt sich mit Thomas Hettche, Zwergen und Riesen auf der "Pfaueninsel". Die FR reist lieber durch Russland und die Ukraine und schlürft mit der Satirikerin Teffy "Champagner aus Teetassen". Die NZZ entdeckt den zu Unrecht vernachlässigten Philosophen Oskar Neurath wieder. Und die SZ schwelgt mit Peter Handke in Erinnerungen ans Theater.
mehr lesen

MEDIENTICKER

Seitenwechsel

20.08.2014. Aktualisiert: Eskalation beim Spiegel - Vorbild für die hiesige Bloggerszene: Hannah Lühmann über das Vice-Magazin - Breitbandausbau: Konzerne fordern Staatshilfe - Die Digitale Agenda ist ein "Bauchladen": Jeanette Hofmann über den Nachholbedarf bei Modernisierung des Datenschutzes - Seit 1991 im Krieg: Said Sayrafiezadeh über sein Buch "Kurze Berührungen mit dem Feind"  - Anrüchige Hilfe: Amazon-Sponsoring für Berliner Schulen + "Wie ich einmal ein Buch schrieb": Ein Selbsterfahrungsbericht von Christian Jakubetz. Von Rüdiger Dingemann . mehr lesen

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Das Werk der revolutionären Intelligenzija

20.08.2014. Der "Islamische Staat" reagiert offenbar mit Enthauptungen amerikanischer Journalisten auf die Interventionen des Westens - verschiedene Medien berichten. Slate.fr führt in den "Islamismus des Schreckens" ein, der die Gründerväter des Islamismus an Gewalt noch weit übertrifft. In der Welt insistiert der Historiker Leonid Luks, dass es in Russland sehr wohl eine Tradition der Freiheit gibt. Zeit online fragt: Was bringt die "Digitale Agenda" der Bundesregierung?
mehr lesen

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Krach wurde plötzlich Musik

20.08.2014. Die taz besucht Künstler in der Türkei, die Erdogans Eingriff in die Kultur fürchten. Übersetzerin Katy Derbyshire verteidigt in ihrem Blog den neuen Roman von Judith Hermann gegen zynische deutsche Kritiker. Heute beginnt das Atonal-Festival in Berlin: Bei Electronic Beats erinnert sich Dimitri Hegemann an die krachigen Ursprünge im Westberlin der Achtziger. mehr lesen

Anzeige

IM KINO

Der richtige Gebrauch des Raums

19.08.2014. Lav Diaz reflektiert in "From What Is Before" die philippinische Gewaltgeschichte und nimmt sich dafür sehr viel Zeit. Auch die anderen in Locarno ausgezeichneten Filme haben sich als sehenswert erwiesen. Von Nikolaus Perneczky . mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Düster, aber gesund

19.08.2014. In Wired erklärt Edward Snowden, wie die besten Absichten direkt in die Hölle führen. Nepszabadsag fragt: Soll Imre Kertesz den selben Orden annehmen wie Göring? In Film Comment  will Alexander Sokurow dem Kino mit Literatur aus den Kinderschuhen helfen. Soziale Mobilität gibt es nicht, verkündet der Soziologe Jules Naudet in Les inrockuptibles. The Dissolve freut sich auf den Pepys aus Hollywood. mehr lesen

SNAPSHOTS

Schwarzmann und der weiße Tod (1)

18.08.2014. Der Rio Lagos war eine Sandkiste. Seit wie vielen Monaten hatte es nicht geregnet, 4, 5? Das Löschflugzeug war fast täglich zu sehen. Es erhob sich schwerfällig vom Plateau am Punta de las Ballenas und flog dann im Tiefflug in östlicher Richtung die Küste entlang. Wenn Maria ihre Bar öffnete, machte Paco einen Schlenker vor ihrer hübschen Nase. »Hola, Maria.« Ihre Schenkel zitterten jedesmal, wie bei einem Teenager. Von Sascha Josuweit. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain

18.08.2014. Die Geschichte von Felice und Ulrich, ein junges ambitioniertes Paar, das in den siebziger Jahren in Amerika lebt und forscht. Dann jedoch geschieht etwas, was Ulrich verändert, und er setzt seinem Leben ein Ende. Felice versucht schließlich nach Jahren das Geheimnis zu lüften. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Die Hunde im Souterrain" von Gabriele Weingartner.
mehr lesen

IM KINO

Sphärisch flirrende Akkorde

14.08.2014. Kelly Reichardt macht in ihrem Ökoterrorismus-Thriller "Night Moves" Störungen des Sehens sichtbar. Eine kleine Werkschau erlaubt einen Einblick in die Körperschauplätze der Filme von Peter Kern. Von Lukas Foerster , Friederike Horstmann . mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Rainer Pöppinghege: Tiere im Ersten Weltkrieg

11.08.2014. Der Historiker Rainer Pöppinghege schildert, wie im Ersten Weltkrieg massenhaft Tiere rekrutiert und eingesetzt wurden. Millionen Brieftauben, Pferde, Hunde, Kamele und Ochsen waren für Kommunikation und Transport unverzichtbar, obwohl dieser Krieg schon industrialisiert war. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Tiere im Ersten Weltkrieg". mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Fadhil al-Azzawi: Der Letzte der Engel

07.08.2014. Der irakische Schriftsteller Fadhil al-Azzawi erzählt Geschichten aus dem Irak der fünfziger Jahre, die wie Grimm'sche Märchen anmuten. In Kirkuk lebt sein Held Hamid Nylon, der sich schließlich als Revolutionär betätigt. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Der Letzte der Engel".
mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Alastair Brotchie: Alfred Jarry

04.08.2014. Alfred Jarry (1873-1907) war der Schöpfer des Père Ubu, jener legendären Figur, die er in wechselnden Rollen in heute noch gespielten Theaterstücken hat auftreten lassen. Um seine Person ranken sich wilde Geschichten und Anekdoten, die Alastair Brotchie in seiner Biografie zusammengetragen hat, zugleich eine Chronik des französischen Fin de Siècle. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Alfred Jarry. Ein pataphysisches Leben". mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Esther Kinsky: Am Fluss

31.07.2014. Esther Kinsky erzählt von Spaziergängen an Flusslandschaften, an der Grenze zwischen Stadt und Land, Menschen und Wildnis. Sie nutzt diese Terrains vagues als Freiraum für Erinnerung und Reflexion. Lesen Sie hier drei Geschichten aus dem Roman "Am Fluss".
mehr lesen

ESSAY

Du sollst mich töten

30.07.2014. Die Diskussion über Sterbehilfe in den Niederlanden in den letzten dreißig Jahren zeigt, dass eine Grenze immer schwieriger zu finden ist: Wie weit reicht die Liberaliserung? Von Gerbert van Loenen . mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Linda Le: Flutwelle

21.07.2014. Ein Tag, vier Personen, eine Geschichte, vier Blickwinkel. Van ist soeben in Bobigny zu Grabe getragen worden. Seine Frau Lou hat ihn vielleicht absichtlich, vielleicht unabsichtlich überfahren. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Flutwelle" der vietnamesisch-französischen Schriftstellerin Linda Lê. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Wendy Lower: Hitlers Helferinnen

14.07.2014. Mit Wehrmacht und SS zogen auch Hunderttausende von Frauen nach Osten, um jung und ehrgeizig den deutschen Vernichtungsfeldzug zu unterstützen. Sie dienten als Bürokräfte, Krankenschwestern oder KZ-Aufseherinnen. Lesen Sie hier einen Auszug aus Wendy Lowers Buch "Hitlers Helferinnen. mehr lesen

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

BÜCHERBRIEF

Szenenschnittmonster

04.08.2014. Guillermo Saccomannos führt uns in die apokalyptische Welt der Angestellten. Elif Shafak erzählt die Geschichte eines Ehrenmords. Anne Goldmann beobachtet einen Mord von der Dachterrasse eines Wiener Mietshauses. Rüdiger Görner erforscht die dunkelsten Geheimnisse Georg Trakls. Und Wolfgang Matz analysiert die Kunst des Ehebruchs. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats August.
mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Leseproben aus dem Sommer:

Claudia Pineiro: Ein Kommunist in Unterhosen

30.06.2014. Ein Mädchen erlebt in Argentinien im Sommer 1976 das Ende Ihrer Kindheit. Die politische Realität der Militärdiktatur bricht in Form von Zensur, Geheimnissen und Verdächtigungen in die Vorstadtwelt der Familie, der Vater verliert seine Arbeit. Leseprobe

Jean-Luc Seigle: Der Gedanke an das Glück und an das Ende

23.06.2014. Albert, seine Frau Suzanne und der jüngere Sohn Gilles leben in einem französischen Dorf, Henri der Ältere kämpft in Algerien. Albert erhängt sich, nachdem im Fernsehen ein Film über den Algerienkrieg gezeigt wird, in dem auch sein Sohn vorkommt. Leseprobe

Martin Caparrós: Die Ewigen

26.05.2014. Der argentinische Autor Martín Caparrós erzählt in seinem neuen Roman "Die Ewigen" von Nito, der, als er herausfindet, wie sein Vater starb, sich an dem Schuldigen rächen will und ihm in einem Brief erläutert, wann und auf welche Weise er ums Leben kommen wird. Er erzählt vom Sterben so gut, dass ein Pastor sich dieses Talent bald zunutze macht. Leseprobe

Robert Warshow: Die unmittelbare Erfahrung

12.05.2014. Robert Warshow war einer der bedeutendsten Filmkritiker und Kulturtheoretiker der USA. In seinem Essay "Das Erbe der Dreißiger" denkt er über Massenkultur, persönliche Erfahrung und die Rolle der amerikanischen Intellektuellen nach. Leseprobe

Weitere Leseproben

BuchLink

In Kooperation mit den Verlagen (Info): Hier können Verlage Leseprobenlinks zu Büchern präsentieren, die gerade besprochen wurden.

Cover: Zehn Gebote des Schreibens .: Zehn Gebote des Schreibens
Mit Illustrationen von Volker Kischkel. Deutsche und international bekannte Autoren, von Jonathan Franzen bis Zeruya Shalev, von Ulla Hahn bis Ingrid Noll, verkünden ihre zehn Gebote des Schreibens und weisen so den kürzesten Weg in den Schriftstellerhimmel. Sie geben ihre lang gehüteten Schreibgeheimnisse preis und lassen sich vom Leser beim Schreiben ...

Cover: Catherine Merridale: Der Kreml. Eine neue Geschichte RusslandsCatherine Merridale: Der Kreml
Aus dem Englischen von Bernd Rulkötter. Der Kreml ist das imposante Symbol der russischen Nation. Hier wurden die mächtigen Zaren gekrönt, hier paradierte die glorreiche Rote Armee nach dem Sieg über Deutschland. Im Kreml schlägt das Herz der russischen Macht, hier entscheidet sich Russlands Schicksal. Die bedeutende Historikerin Catherine Merridale ...

Alle aktuellen BuchLink-Leseproben finden Sie hier

Archiv: Buchautoren