Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Die Allee der Deutung

"Alle tragen wir Brillen, auch wenn wir gute Augen haben": Gedichtbände, nicht nur zu Weihnachten. Von Marie Luise Knott.

Ganz, ganz viel Grimm

Eine Literatursatire, Kampfflieger, Kamerun, der Wiener Kongress und Fritz Lang in den besten Büchern des Monats.

Herbst 2014

Die Mittellosen brauchen neue Namen, Mr. Mercedes. Das Kapital trifft auf King Cotton und die Siebziger. In den Büchern der Saison.

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Verstehen, was vor sich geht

22.12.2014. Mitgerissen und erschüttert zugleich liest die FAZ Rainer Merkels Bericht aus Liberia "Go Ebola Go", der von den wahren Helden im Kampf gegen die Pandemie erzählt. Die taz folgt fasziniert Misha Anouks religiöser Emanzipation "Goodbye, Jehova!". mehr lesen

ESSAY

Islam, Totalitarismus und Kritik

22.12.2014. Die Proteste der Pegida sind rassistisch: Sie verrühren Islamismus und Islam - so wie die Islamisten selbst es tun. Aber zu sagen, der "Islamische Staat" habe mit dem Islam "nichts zu tun" ist ebenso falsch. Statt dessen gilt es, Islamkritik an der Seite aufgeklärter Muslime zu entfalten. Von Matthias Küntzel. mehr lesen
Anzeige

MEDIENTICKER

Die verlorene Ehre der Massenmedien

22.12.2014. Matthias Oppliger & Thom Nagy über das Misstrauen gegenüber Journalisten - Freundliche Übernahme? Springer will T-Online.de kaufen - In God we trust: Spirituelle Motive in US-Romanen der Gegenwart - Theater-Nachtkritiken: "Container Paris" in  Frankfurt, "Community" in Graz, "Exiles" in München & "Herbstsonate" in Stuttgart - Eva-Maria Hagen: "Wie ein altes Zirkuspferd" + In memoriam: Vor 25 Jahren starb Samuel Beckett. mehr lesen

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Raserei des Blutes

22.12.2014. Die Kunst kommt dem Pop nicht mehr hinterher, daher die Konjunktur der Pop-Art, diagnostiziert auf Zeit online der Kunsthistoriker Jörg Scheller. Der Freitag fragt, wie man den deutschen Film besser machen kann. Die FAZ hört staunend eine historische Einspielung erster Hadyn-Sinfonien mit dem Dirigenten Giovanni Antonini. Es regnet Verrisse für Luk Percevals Inszenierung von "Exiles" nach James Joyce. Und alle trauern um Udo Jürgens. mehr lesen

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Es endet nicht mit der Kulturindustrie

22.12.2014. Ägypten wird zum Land des Schweigens und der Angst, fürchtet die Autorin Mansura Eseddin in der NZZ. Angesichts der Erfolge der IS-Miliz hilft nur Islamkritik, besonders wenn sie von aufgeklärten Muslimen kommt, meint Matthias Kuentzel im Perlentaucher. Die Konsequenzen des Sony Hacks auf den kulturellen Diskurs sind noch gar nicht abzusehen, meint David Carr in der New York Times. Die FAZ empfiehlt nachdrücklich Rainer Merkels großen Bericht über Ebola in Liberia. mehr lesen

TAGTIGALL

Die Allee der Deutung

12.12.2014. "Alle tragen wir Brillen, auch wenn wir gute Augen haben": Gedichtbände, nicht nur zur Weihnachtszeit. Von Marie Luise Knott. mehr lesen

IM KINO

Ganz Zeit ohne Ziel

17.12.2014. Kristen Stewart und Juliette Binoche bleiben in Olivier Assayas' meisterlichem "Clouds of Sils Maria" in ständiger Bewegung. Tommy Lee Jones inszeniert in seinem Ganzspätwestern "The Homesman" eine historische Rückwärtsbewegung. Von Lukas Foerster, Rajko Burchardt. mehr lesen

ESSAY

Martin Vogel gegen VG Wort

17.12.2014. Morgen entscheidet der Bundesgerichtshof in dem jahrelangen Prozess, den der Urheberrechtler Martin Vogel gegen die VG Wort angestrengt hat - Streitpunkt sind die Ausschüttungen der VG Wort an die Verlage. Wir präsentieren das Dokument, in dem er seinen Rechtsstandpunkt noch einmal resümiert. mehr lesen

MALUMA UND TAKETE

Bis das Bild quasi neu erscheint

17.12.2014. Verborgene Sammlungen, öffentliche Kunstfälscher, heldenhafte Rettungen: Setzt man sich das Ziel, dass erst alles geklärt werden muss, bevor wieder ein Bild mit gutem Gewissen zu betrachten sein wird, zeigt sich die eifernde Kunstpolitik unserer Zeit als ikonoklastisch. Von Ulf Erdmann Ziegler. mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Überkopfküsse

16.12.2014. Kunst wird immer öfter zensiert - und zwar im Westen, erklärt The New Republic. The Nation sucht dem Geheimnis einer taubstummen Künstlerin auf die Spur zu kommen. In Rue 89 erklärt Regisseurin Laetitia Masson ihre Liebe zu Computerbildern. Der Islamische Staat wurde auf Gummiband gegründet, erzählt der Guardian. Flavorwire sagt den Untergang der Superhelden voraus. Das TLS erinnert an die Dichterin Rosemary Tonks. In Eurozine erklärt Kaya Genç, was Erdogan mit der "Neuen Türkei" meint. Der Economist badet im Luxus. Nachhaltig! mehr lesen

ESSAY

Wider die Relativierung der Tatsachen

15.12.2014. Die Lüge hinzunehmen ist der Beginn der Selbstaufgabe der liberalen Demokratien. Diese Gefahr droht auch im Konflikt um die Ukraine. Rede zur Verleihung des Hannah-Arendt-Preises 2014 an die Pussy-Riot-Aktivistinnen Nadeshda Tolokonnikowa und Maria Aljochina sowie an Juri Andruchowytsch. Von Ralf Fücks. mehr lesen

BÜCHERBRIEF

Ganz, ganz viel Grimm

11.12.2014. Der letzte Bücherbrief vor Weihnachten. Mit einem irrwitzigen Roman von Howard Jacobsen. Mit ganz frisch "Verlorenen Illusionen". Mit grandiosen DDR-Fotografien. Mit Kinderbuchtipps. mehr lesen

IM ENTENTEICH: REDAKTIONSBLOG

Sven Regener hat immer noch nicht recht

24.11.2014. Das katastrophale Versagen der Piratenpartei zu erklären, ist das eine. Sven Regener im nachhinein recht zu geben ganz etwas anderes. Kleine Antwort auf Sascha Lobo und Christopher Lauer in der FAZ. mehr lesen

BÜCHER DER SAISON

Bücher der Saison: Herbst 2014

14.11.2014. Die Mittellosen brauchen neue Namen, Mr. Mercedes. Das Kapital im 21. Jahrhundert feiert Wiedersehen mit den Siebzigern und King Cotton in Turings Kathedrale. Wirklich, es ist ein großartiger Bücherherbst. Lesen Sie hier.
mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Kenzaburo Oe: Licht scheint auf mein Dach

17.11.2014. Der Schrifsteller Kenzaburô Ôe erzählt vom Leben mit seinem geistig behinderten Sohn Hikari und von seinem Glück darüber, dass Hikari ein angesehener Komponist werden konnte. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Licht scheint auf mein Dach". mehr lesen

ESSAY

Der wohlverstandene Islam

14.11.2014. Zwei Anmerkungen zu Katajun Amirpurs Kampf gegen den "Islamischen Staat" mit theologischen Mitteln - und zum offenen Brief konservativer Islamgelehrter an den selbsternannten Kalifen von Bagdad. Von Peter Mathews. mehr lesen

ESSAY

Helle Tunnel, dunkle Lichtungen

13.11.2014. Assistenz am Lebensende praktizieren sie nach eigenen Ad-hoc-Regeln: Sterben lernen lässt sich auch im Kino. Für eine Sterbepädagogik im Namen der Entängstigung. Von Daniele Dell'Agli. mehr lesen

ESSAY

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 4

17.10.2014. Gegen das antisuizidale "Dammbruch"-Argument: Wenn der Staat die Pflicht hätte, die Bürger zu ihrem eigenen Wohl vor sich selbst zu schützen, dann müsste man auch Rauchen, Motorradfahren und Currywürste verbieten. Von Daniele Dell'Agli. mehr lesen

IM ENTENTEICH: REDAKTIONSBLOG

Scheitern in zunehmendem Umfang

15.10.2014. Trotz ihres Milliarden-Budgets kommen die Öffentlich-Rechtlichen nicht an die Jugend heran. Ein Grund mehr zu expandieren! Mit unverschämten Argumenten setzen sie die Politiker unter Druck. mehr lesen

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

MORD UND RATSCHLAG

Zutritt nur mit rotem Pass

08.12.2014. In seinem Thriller "London Underground" legt Oliver Harris in halsbrecherischem Tempo das unterirdische Nervensystem der britischen Hauptstadt frei. Denise Mina erzählt in ihrem Roman "Das Vergessen" von Korruption und Verrohung in Glasgow. Von Thekla Dannenberg. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Leseproben aus dem Sommer:

Anne Carson: Anthropologie des Wassers

20.10.2014. Erkundungsreisen über das Leben, die Liebe, die Verschiedenheit von Männern und Frauen und die Kunst, im Wetterleuchten Karten zu studieren. Leseprobe

Szilard Borbely: Die Mittellosen

02.10.2014. In den siebziger Jahren, in einem kleinen Dorf in Ungarn, wächst ein elfjähriger Junge auf. Die Familie ist sehr arm, doch das sind auch andere. Warum wird gerade sie im Dorf stigmatisiert? Und woher hatte der Großvater 1944 ein Fahrrad? In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Leseprobe

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014 Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Leseprobe

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014 Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Leseprobe

Lutz Seiler: Kruso

11.08.2014. Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Leseprobe

BuchLink

In Kooperation mit den Verlagen ( Info ) : Hier können Verlage Leseprobenlinks zu Büchern präsentieren, die gerade besprochen wurden.

Cover: Orhan Pamuk. Der Koffer meines Vaters - Aus dem Leben eines Schriftstellers. Carl Hanser Verlag, 2010.Orhan Pamuk: Der Koffer meines Vaters
Aus dem Türkischen von Ingrid Iren und Gerhard Meier. Orhan Pamuk ist ein Augenmensch. Die Bilder eines Bellini faszinieren den in der Türkei lebenden Autor ebenso wie persische…

Cover: Ursula Poznanski. Saeculum - Roman, ab 14 Jahre. Loewe Verlag, 2011.Ursula Poznanski: Saeculum
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er…

Alle aktuellen BuchLink-Leseproben finden Sie hier

Archiv: Buchautoren