Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Über Eigenart

Wovon träumen wir? Von der Liebe - mit Reim und Rhythmus. Wie in Hebbels "Ich und Du". Die Tagtigall

Kenzaburo Oe: Licht scheint auf mein Dach

Kenzaburô Ôe erzählt vom Leben mit seinem geistig behinderten Sohn Hikari. Leseprobe

Herbst 2014

Die Mittellosen brauchen neue Namen, Mr. Mercedes. Das Kapital trifft auf King Cotton und die Siebziger. In den Büchern der Saison.

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Eine Art Endkampf

26.11.2014. Mit Studien über den Wiener Kongress von David King, Thierry Lentz und Adam Zamoyski läutet die FAZ das Gedenkjahr 2015 ein. Roman Ehrlich bereitet der NZZ mit seinem Erzählungsband "Urwaldgäste" einen heilsamen imaginativen Schock. Wichtig und anregend findet die NZZ auch "Existenzweisen", Bruno Latours umfassende Kritik der Moderne. Die FR begibt sich derweil mit Stefan Klein auf eine mitreißende Expedition in unsere Träume. mehr lesen

MEDIENTICKER

Buchstaben-Anakonda

26.11.2014. Yvonne Hofstetter fragt, wie sich Big Data mit unseren Grundrechten vereinbaren lässt - Wie Journalisten Zensoren hinters Licht führen, weiß Mikal Hem - Das Correctiv korrigiert sich: Jost Maurin über schlechte Recherche von Journalisten - Zürich am Zug: NZZ-Gruppe will Brand eins kaufen - Grüne & Linke fordern die Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseerzeugnisse: Ein Kurzkommentar des IT-Rechtsexperten Thomas Stadler & Das Urheberrecht wird zum Fetisch, meint der Filmarchivar Rick Prelinger. mehr lesen
Anzeige

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Subtil ist hier nichts

26.11.2014. Die Welt wünscht sich einen etwas härteren Blick auf Richard Strauss, bevor er ganz im Pomp verschwindet. Vielleicht wenn die Rechte 2019 frei werden? In der FR erzählt Boris Blank von seinen Vorbildern in der elektronischen Musik. Die Berliner Zeitung bestaunt das kriegerische Vokabular des Designs in den Achtzigern. Die taz besucht die Proben zum Tanzstück "Made in Bangladesh". Der Tagesspiegel stellt den Porträt-Fotografen Martin Schoeller vor. mehr lesen

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Samtener Kulturkrieg

26.11.2014. In der NZZ versucht Bahman Nirumand die Trauerumzüge für den iranischen Popsänger Morteza Pashaei politisch zu deuten. BHL versichert den Ukrainern, dass Frankreich keine Hubschrauberträger an Russland liefern wird. Warum wurde bei Günther Jauch eigentlich nie über den Abschuss des Flugs MH 17 gesprochen, fragt Jan Fleischhauer in Spiegel Online. Das Europäische Parlament kann Google gar nicht zerschlagen, stellt Thomas Knüwer in seinem Blog richtig. Den Schweizer Gurlitt-Erben geht's nur um Geld, klagt Gurlitts Anwalt Hannes Hartung in der Welt.
mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Nippes unseres Innenlebens

25.11.2014. Der New Yorker liefert ein großes Porträt Angela Merkels. Reset.doc liefert ein großes Porträt Wladimir Putins. Der Nouvel Obs erzählt von der innigen Beziehung Marine Le Pens zu Putin. In Eurozine fordert Carl Henrik Fredriksson die europäischen Zeitungsfürsten auf, endlich die nationalen Debattengrenzen einzureißen. Cabinet schildert den Schock Eugène Delacroix' beim Betrachten der ersten Aktfotografien. Aeon verliert sein Gefühl für Realität im Film. In Slate erklärt Regisseur Paul Schrader: Das Filmkonzept des 20. Jahrhunderts ist tot. mehr lesen

IM ENTENTEICH: REDAKTIONSBLOG

Sven Regener hat immer noch nicht recht

24.11.2014. Das katastrophale Versagen der Piratenpartei zu erklären, ist das eine. Sven Regener im nachhinein recht zu geben ganz etwas anderes. Kleine Antwort auf Sascha Lobo und Christopher Lauer in der FAZ. mehr lesen

TAGTIGALL

Über Eigenart

21.11.2014. Draußen ist es kalt, grau und düster. Wovon träumen wir da? Von der Liebe - mit Reim und Rhythmus, Maß und Klang. Wie in Hebbels "Ich und Du". Von Marie Luise Knott. mehr lesen

BÜCHER DER SAISON

Bücher der Saison: Herbst 2014

14.11.2014. Die Mittellosen brauchen neue Namen, Mr. Mercedes. Das Kapital im 21. Jahrhundert feiert Wiedersehen mit den Siebzigern und King Cotton in Turings Kathedrale. Wirklich, es ist ein großartiger Bücherherbst. Lesen Sie hier.
mehr lesen

IM KINO

Hingehauchte Schlachtenhymne

19.11.2014. Francis Lawrences "Mockingjay: Teil 1" ist ein Hunger-Games-Film ohne Hunger Game und weckt vor allem Sehnsucht nach den unheimlichen Gefühlen der "Twilight"-Filme. In Sam Millers Thriller "No Good Deed" gilt alles Interesse dem Hauptdarsteller Idris Elba. Von Lukas Foerster. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Kenzaburo Oe: Licht scheint auf mein Dach

17.11.2014. Der Schrifsteller Kenzaburô Ôe erzählt vom Leben mit seinem geistig behinderten Sohn Hikari und von seinem Glück darüber, dass Hikari ein angesehener Komponist werden konnte. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Licht scheint auf mein Dach". mehr lesen

ESSAY

Der wohlverstandene Islam

14.11.2014. Zwei Anmerkungen zu Katajun Amirpurs Kampf gegen den "Islamischen Staat" mit theologischen Mitteln - und zum offenen Brief konservativer Islamgelehrter an den selbsternannten Kalifen von Bagdad. Von Peter Mathews. mehr lesen

ESSAY

Helle Tunnel, dunkle Lichtungen

13.11.2014. Assistenz am Lebensende praktizieren sie nach eigenen Ad-hoc-Regeln: Sterben lernen lässt sich auch im Kino. Für eine Sterbepädagogik im Namen der Entängstigung. Von Daniele Dell'Agli. mehr lesen

MALUMA UND TAKETE

Die Künstler haareraufend

11.11.2014. Pop ist ein vertracktes Etikett. Es klingt vertraut und hält wahrscheinlich ewig. Nur, niemand will damit beklebt werden. Daher auch die Idee der Kuratorin Martina Weinhart an der Schirn: Mal sehen, ob es da nicht doch Streit gibt. Oder sagen wir, eine deutsche Debatte. Ein erster Essay zur Gestalt der Zeit. Von Ulf Erdmann Ziegler. mehr lesen

ESSAY

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 4

17.10.2014. Gegen das antisuizidale "Dammbruch"-Argument: Wenn der Staat die Pflicht hätte, die Bürger zu ihrem eigenen Wohl vor sich selbst zu schützen, dann müsste man auch Rauchen, Motorradfahren und Currywürste verbieten. Von Daniele Dell'Agli. mehr lesen

IM ENTENTEICH: REDAKTIONSBLOG

Scheitern in zunehmendem Umfang

15.10.2014. Trotz ihres Milliarden-Budgets kommen die Öffentlich-Rechtlichen nicht an die Jugend heran. Ein Grund mehr zu expandieren! Mit unverschämten Argumenten setzen sie die Politiker unter Druck. mehr lesen

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

MORD UND RATSCHLAG

Verdammt anständige Leute

06.11.2014. In James Lee Burkes Südstaaten-Drama "Regengötter" bringt Sheriff Hackberry Holland Profikillern, FBI-Agenten und vor allem dem Preacher ein bisschen Anstand bei. Gene Kerrigan beleuchtet in seinem irischen Roman "Die Wut" die mörderische Logik der Risikokapitalanlage. Von Thekla Dannenberg. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Leseproben aus dem Sommer:

Anne Carson: Anthropologie des Wassers

20.10.2014. Erkundungsreisen über das Leben, die Liebe, die Verschiedenheit von Männern und Frauen und die Kunst, im Wetterleuchten Karten zu studieren. Leseprobe

Szilard Borbely: Die Mittellosen

02.10.2014. In den siebziger Jahren, in einem kleinen Dorf in Ungarn, wächst ein elfjähriger Junge auf. Die Familie ist sehr arm, doch das sind auch andere. Warum wird gerade sie im Dorf stigmatisiert? Und woher hatte der Großvater 1944 ein Fahrrad? In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Leseprobe

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014 Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Leseprobe

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014 Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Leseprobe

Lutz Seiler: Kruso

11.08.2014. Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Leseprobe

BuchLink

In Kooperation mit den Verlagen ( Info ) : Hier können Verlage Leseprobenlinks zu Büchern präsentieren, die gerade besprochen wurden.

Cover: Jens Steiner. Carambole - Ein Roman in zwölf Runden. Dörlemann Verlag, 2013.Jens Steiner: Carambole
Da sind die drei Jugendlichen, die Pläne aushecken für die bevorstehenden Schulferien und dabei genau wissen, dass auch dieses Jahr nichts geschehen wird, da ist die Troika, die…

Cover: Julian Assange. Cypherpunks - Unsere Freiheit und die Zukunft des Internets. Campus Verlag, 2013.Julian Assange: Cypherpunks
Aus dem Englischen von Andreas Simon dos Santos. Das Internet ist eine riesige Spionagemaschine. Alles, was wir hier übertragen, wird gespeichert und ausgewertet. Regierungen weltweit greifen nach der…

Alle aktuellen BuchLink-Leseproben finden Sie hier

Archiv: Buchautoren