Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Aufruhr im Zwischen- reich - Teil 1

Eine Debatte über sebstbestimmtes Sterben ist auch eine über selbst- bestimmtes Leben. Daniele Dell'Agli

Der berühmte gerupfte Riesenvogel

Georg Baselitz oder das Abenteuer des Malers beim Malen. Von Ulf Erdmann Ziegler

Schwarzer Gürtel in Charme

Mörderische Nervensägen: Thekla Dannenberg über neue Krimis von Liza Cody und Declan Burke

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Karierte Krawatten und Mini-Röcke

30.09.2014. Die SZ lässt sich von NoViolet Bulawayo zu den Kinderstraßengangs in Simbabwe locken. Die FR lässt sich von Robert Seethalers Roman "Ein ganzes Leben" eine unaufgeregte Demutslektion erteilen. Die NZZ findet keine Lücken in Markus Orths Evolutionsfantasie "Alpha und Omega". "Wie ich mal mit Schatzi nach Kalifornien auswanderte" - Katja Kesslers Erinnerung an ihr Jahr in Silicon Valley mit Bild-Chef und Ehemann Kai Diekmann macht die FAZ glatt zur Chefsache. mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Silber unter das Blau

30.09.2014. Vice erzählt, wie die internationale Frauenbrigade Al-Khansa-Brigade des IS die Frauen im syrischen Raqqa inspiziert. Der New Yorker schildert, wie geschickt die Kurden für einen eigenen Staat kämpfen. Außerdem bewundert er die Schattierungen von Blau des Malers Chris Ofili auf Trinidad. Fortune stellt die ENIAC-Frauen vor, die das Programmieren erfanden. Bloomberg erzählt, warum die USA längst ein Mittel gegen Ebola haben könnten. Linkiesta staunt, wie gut die chinesische mit der italienischen Mafia kann. Die BBC porträtiert den erfolgreichen griechischen Bankräuber und Volkshelden Vassilis Paleokostas. mehr lesen

MEDIENTICKER

Digital & gerollt?

30.09.2014. Zeitungskongress: Angela Merkel warnt Zeitungsverleger, Springer-Chef Mathias Döpfner setzt auf digitales Papier & Matthias Müller von Blumencron über die Digitalstrategie der FAZ - Projekt Spiegel 3.0: Warten auf Wolfgang Büchners neue Variante - Werbefinanzierte Flatrate: Lese-App bietet kostenlosen Zugriff E-Books - User überall verfolgt: Facebooks neuer Werbedienst - Übersetzertag: Michael Kleeberg über den fernen, verkannten Bruder des Schriftsteller - Historikertag: Die These vom Sonderweg war ja selbst einer- Last Dance: Keith Jarrett &  Charlie Haden. Von Rüdiger Dingemann. mehr lesen

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Und was macht Deutschland?

30.09.2014. Wird die Demokratie-Bewegung in Hongkong international Solidarität bekommen, fragt Jonathan Mirsky im NYRBlog, und antwortet selbst: Wohl kaum! Auch den Arabern hätte man gar nicht erst Hoffnung auf Demokratie machen dürften, meint Götz Aly in der Berliner Zeitung. Was nützt Sharing, wenn man die Reichen nicht enteignen kann, fragt Evgeny Morozov in der FAZ. Seltsamerweise gibt es da aber gerade in der Musik neue Modelle, informiert die spex. Und bei Pippi Langstrumpf stirbt der "Negerkönig". mehr lesen

Anzeige

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Love Story und Heiterkeit

30.09.2014. Sat1 macht die perfekten Filme für Nordkorea, lernt die SZ beim Filmfestival in Pjöngjang. In der Welt singt Christoph Hochhäusler ein Loblied auf den Filmgrafiker Hans Hillmann. Die NZZ erinnert an Motrebi, die persische Popmusik der sechziger und siebziger Jahre. Und Teju Cole spricht über seinen neuen Roman "Open City". Im Standard erzählt Tex Rubinowitz, wie er einst die Nymphe bestieg.
mehr lesen

MEDIENTICKER

Kafka? Was ist Kafka?

29.09.2014. Showdown vertagt: Spiegel-Chefredakteur auf Abruf - Den Medien die Totenglocke läuten: NZZ-CEO Veit Dengler über staatliche Presseförderung - Wie die taz durch die Medienkrise kommt, erklärt Verlagsgeschäftsführer Karl-Heinz Ruch - Juristentag: Schwanken zwischen Interessen von Urhebern, Nutzern & Verwertern - Satire vor Gericht: Joffe/Bittner vs. ZDF-"Die Anstalt - Der Körper als Angriff: Houellebecq im Fernsehen & Freiheit allen Körpersäften! Zwei neue Alben von Prince. Von Rüdiger Dingemann. mehr lesen

ESSAY

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 1

26.09.2014. Im Schatten weltpolitischer Aktualität schleicht eine Debatte durchs Parlament, die unsere Gesellschaft im Innersten betrifft: Sie handelt von Sterbehilfe und Suizid. Plädoyer für eine Befreiung dieses Themas aus dem Griff der Politik und mit ihr paktierender Verbandseliten, Teil 1: Reset und In wessen Namen? Von Daniele Dell'Agli. mehr lesen

ESSAY

Der berühmte gerupfte Riesenvogel

24.09.2014. Bei der Vernissage waren Ropac und Gagosian. Sein Haus ist von Herzog und de Meuron. Auf dem Thron sitzt er zwischen Richter und Polke. Und schwankt zwischen konkret und abstrakt. Aber das ist nur ein Missverständnis. Georg Baselitz im Haus der Kunst.
Von Ulf Erdmann Ziegler. mehr lesen

IM KINO

Unmöglicher Gegenschuss

24.09.2014. Nina Hoss verwandelt sich in Christian Petzolds ergreifendem "Phoenix" in ihre eigene Doppelgängerin. Hirokazu Kore-edas "Like Father, Like Son" untergräbt zärtlich biologistische Ursprungsmythen. Von Lukas Foerster, Rajko Burchardt. mehr lesen

MORD UND RATSCHLAG

Schwarzer Gürtel in Charme

22.09.2014. Die grandiose Liza Cody meldet sich mit "Lady Bag" zurück und lässt eine verrückte alte Obdachlose gegen Ritter, Tod und Teufel antreten. Declan Burke erledigt in seinem Metakrimi "Absolut Zero Cool" einen schrecklich schlechten Schriftsteller mit morbiden Metaphern. Von Thekla Dannenberg. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014. Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Romam "Neue finnische Grammatik" von Diego Marani. mehr lesen

SNAPSHOTS

Schottland bleibt irisch

22.09.2014. Dass die Queen nach 18 Uhr niemals Hüte trug, hatte Lorna in einem Buch von Angela Kelly gelesen, der Haus- und Hofdesignerin der britischen Königin. Ihre Freundin Ursula hatte es ihr geliehen. Von Sascha Josuweit. mehr lesen

IM ENTENTEICH

Die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2014

10.09.2014. Die für den Deutschen Buchpreis 2014 nominierten Romane im Überblick. Von Thomas Groh. mehr lesen

ESSAY

Der Druck der nächsten feinen Sache

10.09.2014. Neben dem Deutschen Buchpreis wirbt in Frankfurt auch die "Hotlist" der unabhängigen Verlage mit alternativen Lektüren um Aufmerksamkeit: Ein Streitgespräch zwischen Daniela Seel und Axel von Ernst über die Vermittlung von Literatur in Zeiten radikalen Wandels. Moderiert Von Florian Kessler. mehr lesen

TAGTIGALL

Jedes Wort ein Diversant

08.09.2014. In Marcel Beyers neuem Gedichtband "Graphit", in dem vielfach Fotos Auslöser gewesen sein dürften, hört man immer wieder einzelne Stimmen im Thomas Klingschen Sinne heraus. Das Rheinland natürlich: flück flück flück. Eine Hommage. Von Marie Luise Knott. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014. Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Lesen Sie hier einen Auszug von April bis Oktober aus "Tagebuch 1944". mehr lesen

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

BÜCHERBRIEF

Souveränes Schöpfertum

08.09.2014. Judith Hermanns Roman "Aller Liebe Anfang" zielt ins Herz der deutschen Mittelschicht. Sherko Fatah führt uns mit einem Übersetzer in den Irak. Silke Scheuermann besingt den Dodo. Und Geert Buelens zeigt uns Europas Dichter vor dem Ersten Weltkrieg. Dies alles und mehr in den interessantesten Büchern des Monats September. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Leseproben aus dem Sommer:

Lutz Seiler: Kruso

11.08.2014. Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Leseprobe

Jürgen Neffe: Mehr als wir sind

11.08.2014. Was wäre, wenn wir nicht mehr schlafen müssten? Anfang des 21. Jahrhunderts entdeckt der Chemielaborant Janush Coppki eine Wachdroge, die sich bald über die ganze Welt verbreitet. Jahrzehnte später stößt ein Biograf auf die Geschichte des unbekannten Coppki... Leseprobe

Bora Cosic: Lange Schatten in Berlin

25.08.2014. In seinem Buch "Lange Schatten in Berlin" streift Bora Ćosić durch die Großstadt und deutet die Zeichen der bürgerlichen Kultur Europas. Dabei setzt er in einer Art philosophischer Ausgrabung seine Exilheimat als Inbegriff des 20. Jahrhunderts neu zusammen. Leseprobe

Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain

18.08.2014. Die Geschichte von Felice und Ulrich, ein junges ambitioniertes Paar, das in den siebziger Jahren in Amerika lebt und forscht. Dann jedoch geschieht etwas, was Ulrich verändert, und er setzt seinem Leben ein Ende. Felice versucht schließlich nach Jahren das Geheimnis zu lüften. Leseprobe

Rainer Pöppinghege: Tiere im Ersten Weltkrieg

11.08.2014. Der Historiker Rainer Pöppinghege schildert, wie im Ersten Weltkrieg massenhaft Tiere rekrutiert und eingesetzt wurden. Millionen Brieftauben, Pferde, Hunde, Kamele und Ochsen waren für Kommunikation und Transport unverzichtbar, obwohl dieser Krieg schon industrialisiert war. Leseprobe

Fadhil al-Azzawi: Der Letzte der Engel

07.08.2014. Der irakische Schriftsteller Fadhil al-Azzawi erzählt Geschichten aus dem Irak der fünfziger Jahre, die wie Grimm'sche Märchen anmuten. In Kirkuk lebt sein Held Hamid Nylon, der sich schließlich als Revolutionär betätigt. Leseprobe

Alastair Brotchie: Alfred Jarry

04.08.2014. Alfred Jarry (1873-1907) war der Schöpfer des Père Ubu, jener legendären Figur, die er in wechselnden Rollen in heute noch gespielten Theaterstücken hat auftreten lassen. Um seine Person ranken sich wilde Geschichten und Anekdoten, die Alastair Brotchie in seiner Biografie zusammengetragen hat, zugleich eine Chronik des französischen Fin de Siècle. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Alfred Jarry. Ein pataphysisches Leben". Leseprobe

Esther Kinsky: Am Fluss

31.07.2014. Esther Kinsky erzählt von Spaziergängen an Flusslandschaften, an der Grenze zwischen Stadt und Land, Menschen und Wildnis. Sie nutzt diese Terrains vagues als Freiraum für Erinnerung und Reflexion. Leseprobe

Weitere Leseproben

BuchLink

In Kooperation mit den Verlagen ( Info ) : Hier können Verlage Leseprobenlinks zu Büchern präsentieren, die gerade besprochen wurden.

Cover: Elizabeth Taylor: Versteckspiel
Aus dem Englischen von Bettina Abarbanell. Beim sommerlichen Versteckspiel verliebt sich Harriet in Vesey. Als er zum Studium nach Oxford geht, wartet sie sehnsüchtig auf seinen Brief, der nie eintrifft. Jahre vergehen, in denen Harriet ihre Wünsche und Träume unterdrückt. Durch ihren Ehemann erfährt sie Ansehen, eine Tochter macht ihr Glück scheinbar ...

Cover: Mary Gaitskill: Der verschwundene Kater
Aus dem Englischen von von Manfred Allié. Mary Gaitskill ist in der Toskana bei Beatrice von Rezzori zu Besuch, die dort zum Andenken an ihren Mann Gregor einen Rückzugsort für Schriftsteller geschaffen hat. Als Mary in der Umgebung auf ein kleines krankes Kätzchen trifft, versorgt sie es aus Mitleid. Nach und nach erobert der kleine Kater ihr Herz. ...

Alle aktuellen BuchLink-Leseproben finden Sie hier

Archiv: Buchautoren