Uwe Westphal

Schräge Vögel

Begegnungen mit Rohrdommel, Ziegenmelker, Wiedehopf und anderen heimischen Vogelarten
Cover: Schräge Vögel
Pala Verlag, Darmstadt 2015
ISBN 9783895663420
Gebunden, 192 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Viele Menschen finden Zugang zur Natur, indem sie sich an der Vogelwelt erfreuen. Zunehmend gerät diese Welt jedoch in Bedrängnis. Umso wichtiger scheint es deshalb, den Blick auf diese faszinierende Artenvielfalt zu lenken. In diesem Buch begegnen dem Leser mehr als 40 heimische Vogelarten. Sie tragen absonderlich klingende Namen wie Ziegenmelker oder Wiesenweihe, zeigen faszinierende Lebensweisen wie Basstölpel oder Kranich und sind weithin unbekannt wie Waldrapp oder Gänsesäger. Zwei Meister ihres Faches zeigen jede vorgestellte Vogelart aus eigenem Erleben. In Wort und Bild vermitteln sie ein Naturverständnis, das tief berührt und Wissenslücken schließt. Dieses Buch dient ornithologisch Interessierten, die ihre Artenkenntnis erweitern möchten, ebenso wie Menschen, die bisher noch keinen Kontakt zur Vogelkunde hatten.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.10.2015

Nicht vom irreführenden Titel abhalten lassen, warnt Rezensent Josef H. Reichholf. Denn Uwe Westphals Vögel sind keineswegs schräg, vielmehr geht es hier um etwa sechzig mitteleuropäische Vogelarten, Basstölpel, Säbelschnäbler oder Rohrdommeln beispielsweise, die von dem Autor lebendig und unterhaltsam beschrieben werden. Westphals persönliche Erlebnisse und Christopher Schmidts wunderbare Pastellstudien machen den Band zu einem einzigen Lesevergnügen, versichert der Kritiker.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet