Ulrike Grunewald

William und Kate

Die Geschichte ihrer großen Liebe
Cover: William und Kate
Droemer Knaur Verlag, München 2011
ISBN 9783426655061
Gebunden, 304 Seiten, 16,99 EUR

Klappentext

Wenn sich am 29. April 2011 in der Westminster Abbey William Mountbatten- Windsor und Catherine Middleton das Jawort geben, ist dies der glücklichste Moment des englischen Königshauses seit dreißig Jahren. Millionen werden die Straßen Londons säumen und ein riesiges Volksfest feiern, mehr als eine Milliarde Menschen werden vor den Fernsehschirmen sitzen und Anteil nehmen am Schicksal des jungen Paares. Die Erwartungen an die Ehe des Zweiten in der englischen Thronfolge sind hoch, auf ihr liegen die Schatten der gescheiterten Ehe seiner Eltern Charles und Diana und des tragischen Todes seiner Mutter. Eine weitere Familientragödie würde das britische Königshaus in seiner Existenz gefährden.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.04.2011

Ernst Horst macht keinen Hehl daraus, dass er sich sinnvollere Dokumentationen vorstellen kann als Hofberichterstattungen. Zumal die von Ulrike Grunewald rekonstruierte Lovestory des britischen Traumpaars Catherine Middleton und William Mountbatten-Windsor "ein ganz schön langweiliges Märchen" darstellt, wie der Rezensent findet. Daher begrüßt er grundsätzlich Grunewalds Strategie, ihren unspektakulären Hauptgegenstand mit royalen Skandalgeschichten aus sieben Jahrzehnten aufzupeppen. Denn bei einer erstmaligen Kenntnisname derselben seien diese immerhin recht kurzweilig. Ansonsten erfahren wir aus der Rezension, dass viel Mode und für den Normalverbraucher unerschwinglicher Lifestyle (Pferde, Jagd, Polo) in dem Buch vorkommen, nicht aber Aussagen hinsichtlich der Reitkünste der angehenden Prinzessin. Sie komme generell ein bisschen zu kurz, wie Horst meint, auch auf den 32 Farbfotos, in denen er vor allem die Arbeit ganzer "Regimenter von verrückten Hutmachern" bestaunt.