Tony Vaccaro

Entering Germany

1944-1949. Englisch-Deutsch-Französisch
Cover: Entering Germany
Taschen Verlag, 2001
ISBN 9783822859087
Gebunden, 187 Seiten, 20,43 EUR

Klappentext

Tony Vaccaro war 1944, mit 22 Jahren in die US-Armee eingetreten und hatte in Europa gekämpft. "Entering Germany" zeigt Vaccaros bemerkenswerte Reise von der Landung der Alliierten in der Normandie bis zu den Schlachtfeldern ostwärts an der Elbe und die Nachkriegszeit in Europa bis 1945.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001

Schwer beeindruckt zeigt sich der Rezensent Niklas Maak von Tony Vaccaros Fotografien aus den letzten Kriegsmonaten und den ersten Nachkriegsjahren, von denen lange niemand etwas wissen wollte und die deshalb in der Schublade des Fotografen warteten. Maak findet, dass Fotos, die nach vier Themenbereichen - von "Befreiung" bis zu "Leben im Frieden" geordnet sind, viel Geschichte und Geschichten erzählen und führt zahlreiche Beispiele von Fotos, die ihn beeindruckten an. Der spätere Modefotograf war als junger GI nach Deutschland gekommen und dokumentierte das, was er bei seinem Einsatz sah, mit etwa 10.000 Fotos. Am Anfang fotografierte er vor allem grauenhaften status quo zu dem Kriegsende, Ende der Vierziger Jahre widmete er sich weniger abgründigen Situationen und wurde er zum Chronisten des "schüchterenen Glamours der frühen Jahre" und der Annäherung zwischen Deutschen und Amerikanern, schreibt Maak.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de