Thomas Feibl

Black Mail

(Ab 13 Jahre)
Cover: Black Mail
Aare/Patmos Verlag, Düsseldorf 2004
ISBN 9783794170241
Kartoniert, 242 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Johnny ist ein großer Darlis-Diller-Fan. Heimlich trampt der Siebzehnjährige seinem Musiker-Idol durch ganz Deutschland hinterher. Er übernachtet bei einem Lehrer und ruft dort seine Mails ab, darunter eine schwedische Nachricht. Ein Versehen, denkt Johnny, und informiert den Absender. Was er nicht weiß: Die Mail stammt von Gangstern. Und die wollen keinen Mitwisser. Kurz darauf wird der Lehrer tot aufgefunden. Beim ersten Konzert freundet sich Johnny mit Pola an. Bei ihr beantwortet er arglos eine weitere Mail der Gangster. Wenig später überlebt Pola nur knapp einen Anschlag. Ihr Vater, Kriminalkommissar, ermittelt - und findet Hinweise auf Johnny in der Wohnung des Toten. Jetzt wird Johnny nicht nur von den Killern, sondern auch von der Polizei gejagt.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 29.05.2004

Ehe er sich's versieht, wird der 17-jährige Johnny von internationalen Verbrechern gejagt. Dabei hat er nur eine fehlgeleitete Mail zu lesen bekommen und ist auch völlig unschuldig am Tod seines Lehrers. Spannend ist dieser Jugendkrimi, lobt die Rezensentin Angelika Ohland, und dass hier gelegentlich auch mal gravierenderer Schaden zugefügt wird, komme dem Ernst des Ganzen durchaus zugute. Mängel gibt es allerdings im Formalen, bedauert sie: Stärkere "Konzentration aufs Wesentliche und mehr sprachliche Präzision" hätten dem Buch gut getan.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet