tabak

Schmetterling Verlag, Bremen 2001
ISBN 9783896570086
Broschiert, 112 Seiten, 7,57 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Buko Agrar Koordination. Konsum, Anbau, Verarbeitung und Handel von Tabak unter ökologischen, entwicklungspolitischen und VerbraucherInnen-Gesichtspunkten betrachtet. Besonderes Augenmerk legen die AutorInnen auf die Frage, wie sich die Gesetze des globalen Marktes für die meist kleinbäuerlichen ProduzentInnen auswirken und der Vision eines fairen Handels mit Tabak. Ferner widmen sie sich den Auswirkungen der Tabak-Monokulturen auf Mensch und Umwelt, der Frage, ob es eine gesunde Zigarette geben kann, und der aggressiven Marketingpolitik der von rückläufigen Umsätzen geplagten Tabakindustrie in Ländern der "Dritten Welt".

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 11.08.2001

"Gekaut, geschnupft und gequalmt, was die Organe aushielten" wurde Tabak seit vielen Jahrhunderten - sämtlichen harschen und soften Antiraucherkampagnen zum Trotz, hat der Rezensent mit dem Kürzel "kuk." in diesem Sammelband mit Aufsätzen von Journalisten und Fachleuten gelesen. Das Buch ist mehr als eine Sozialgeschichte des Rauchens, verspricht "kuk.", es schildert auch die Struktur des Tabakweltmarktes und den Anbau der Tabakpflanze, deren Pestizidbehandlung Bauern wie Konsumenten nicht unerheblich gesundheitlich schädigt. Dem Rezensenten hat das Buch jedenfalls einen tiefen Einblick in die "Anatomie" der umstrittenen Droge gewährleistet.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter