Stefano Benni

Der schnellfüßige Achilles

Roman
Cover: Der schnellfüßige Achilles
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783803132000
Gebunden, 266 Seiten, 19,50 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Moshe Kahn. Auf dem Tisch von Ulysses häufen sich die Manuskripte und bringen mit ihren lebenshungrigen Figuren Abwechslung in seinen Alltag. Eines Tages nimmt Achilles, ein merkwürdiger Schriftsteller, per E-Mail Kontakt mit ihm auf. Durch Achilles gerät Ulysses in eine prekäre Situation, die ihn zu einer folgenreichen Entscheidung zwingt ...

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 15.03.2006

Nach Meinung der Rezensentin Maike Albath gelingt es dem Italiener Stefano Benni, in diesem Roman seine vielseitigen erzählerischen Talente zusammenzubringen. Nachdem der in seiner Heimat ausgesprochen populäre Satiriker mit einem Händchen für abenteuerhafte Sci-Fi-Spektakel mit seinem vorletzten Roman unerwartet eine Art Bildungsroman abgeliefert hat, gibt es diesmal eine Mischung aus all dem: "ein zeitgenössisches Märchen, bunt, komisch und ein bisschen überdreht." Das Buch, in dem der "Topos des Freundschaftsbundes" eine zentrale Rolle spiele, besitzt neben einem hohen Unterhaltungswert für die Rezensentin auch eine "altmodische Qualität: Es spendet Trost".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter