Sam Shaw

Marilyn - The New York Years

Cover: Marilyn - The New York Years
Lardon Media Verlag, Berlin 2004
ISBN 9783897690417
Broschiert, 128 Seiten, 29,90 EUR

Klappentext

Ca. 200 unveröffentlichte Farb- und Schwarzweiß-Fotos. Sie ist schillernde Kultfigur, Sex-Legende und zugleich eine der tragischsten Figuren der Filmgeschichte: Marilyn Monroe. Vor 50 Jahren entfloh die Diva der Hollywood-Traumfabrik. Die ersten Jahre in New York zählten zu ihren glücklichsten überhaupt. Auf allen Fotos aus dieser Zeit besitzt sie eine fast magische Ausstrahlung, die bis heute fasziniert. Zahlreiche Aufnahmen dokumentieren dieses intensive Lebensgefühl, allen voran die Fotoserien ihres langjährigen Begleiters und Freundes Sam Shaw. Aus dessen Nachlass stammen die Aufnahmen zu dem neuen Bildband "Marilyn - The New York Years". Neben etwa 40 bekannten Bildern sind in dem Buch ca. 120 bisher nicht veröffentlichte Fotos von Marilyn zu bestaunen. Nach Sam Shaws Tod 1999 wurden diese von seinem Sohn Larry entdeckt und sind hier als deutsche Originalausgabe zum ersten Mal veröffentlicht.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 02.06.2004

In seiner Besprechung dieses neuen Bandes mit alten, aber bisher wenig bekannten Bildern des Fotografen Sam Shaw von Marilyn Monroe zieht der Rezensent Daniel Kothenschulte den Vergleich der viel fotografierten Marilyn mit der viel fotografierten Marlene Dietrich. Während diese aber ein ambivalentes, jedoch obsessives Verhältnis zum Bild hatte, das man sich von ihr machte, habe sich die Monroe, so Kothenschulte, an ihre Fotografen "geradezu verschenkt". Was Sam Shaws Bilder zu etwas Besonderem macht, ist die Tatsache, dass er mit Joe die Maggio, dem "Kurzzeit-Gemahl" des Stars, eng befreundet war und so Zugang zur privaten Marilyn hatte. Was man daher zu sehen bekommt, sind "Augenblicke der Natürlichkeit", die womöglich inszeniert sind, jedoch "dem reinen Glück" nache zu kommen scheinen. Und zwar gerade im Vergleich mit den vielen hier zu sehenden späteren Aufnahmen aus den späteren Jahren mit Arthur Miller.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet