Robert Walser

Der Gehülfe

Roman. 2 CDs
Cover: Der Gehülfe
Lohrbär Verlag, Regensburg 2015
ISBN 9783939529149
Gebunden, 17,90 EUR

Klappentext

2 CDs mit 155 Minuten Laufzeit. 'Vor den Augen des scheinbar von einer Reise herkommenden Mannes war auf einem Emailleschild zu lesen: C. Tobler, technisches Bureau. Er wartete noch einen Moment, wie um über irgend etwas gewiss sehr Belangloses nachzudenken, dann drückte er auf den Knopf der elektrischen Klingel.' Bereits der Anfang von Robert Walsers 1908 erschienenem Roman ist bezeichnend für seinen Protagonisten; beständig hält Joseph Marti inne, um über irgendetwas gewiss sehr Belangloses nachzudenken, beständig wundert er sich, beständig ist er im Zweifel. Im einen Moment macht er sich Vorwürfe, weil er den Niedergang des Hauses, in dem er angestellt wird, nicht aufhalten kann, im nächsten steht er diesem Niedergang vollkommen gleichgültig gegenüber. Dauernd schwankt er zwischen Auflehnung und Unterwürfigkeit, zwischen Entschlossenheit und Kleinmut.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.12.2015

Als sehr komisch, aber nicht nur, bezeichnet Lorenz Jäger das Hörbuch zu Robert Walsers zweitem Roman, in dem das Benehmen eine große Rolle spielt, wie Jäger erklärt, weil sich auf dieser Folie die Macht- und Klassenverhältnisse in der Schweiz der Jahrhundertwende abbilden. Dass Pianomusik als Lückenfüller herhalten muss und die "markigen" Stimmen der Sprecher Martin Hofer und Heinz Müller nicht so gut zur "zarten" Walser-Prosa passen wollen, findet der Rezensent schade.
Stichwörter