Rebecca Fromer

Das Haus am Meer

Die Geschichte des Elia Aelion
Cover: Das Haus am Meer
Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 2001
ISBN 9783434504788
Taschenbuch, 120 Seiten, 14,32 EUR

Klappentext

Die komplexe und fast unbekannte Geschichte der jüdischen Bevölkerung Griechenlands am Beginn des Zweiten Weltkrieges erhält ein Gesicht, wenn wir der Geschichte des jungen Elia Aelion aus Saloniki folgen. Insgesamt wurden, von Mazedonien bis Kreta, 130.000 Zivilisten umgebracht, darunter über 50.000 Juden. Fast vollständig vernichtet wurde die jüdische Gemeinde von Thessaloniki, mit ihren vielen, zum Teil uralten Synagogen, einst eine der bedeutendsten Europas. Fromer schildert mit den Worten des alten Elia die Flucht ins freie Griechenland, das Leben mit Partisanen, den Verlust von Verwandten und Freunden, Verrat, Tod und uneigennützige Hilfe, sie nennt Helfer und Verräter beim Namen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 10.10.2001

Beeindruckt zeigt sich Hagen Fleischer von diesem ungewöhnlichen Bericht über die Geschichte eines griechischen Juden unter deutscher Besatzung, den Rebecca Fromer in einer dem Thema angemessenen stockenden Sprache und in Ich-Form abgefasst habe. Das dünne Buch zeichne sich durch einen ausführlichen, wenn auch teilweise aus veralteten Quellen bestehenden Anhang und durch einige Seiten mit alten Fotografien aus. Zudem lobt der Rezensent die Übersetzung von Michael Haupt, der dem Leser außerdem das Verständnis des Erzählten durch zusätzliche Erläuterungen erleichtere.

Themengebiete