Nava Semel

Liebe für Anfänger

Sieben Geschichten (Ab 15 Jahre)
Cover: Liebe für Anfänger
Jacoby und Stuart, Berlin 2010
ISBN 9783941087828
Gebunden, 113 Seiten, 14,95 EUR

Klappentext

Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. Die sieben Liebesgeschichten dieses Buches spielen in Israel zu ganz unterschiedlichen Zeiten, doch die widersprüchlichen, verwirrenden Gefühle, die die Entdeckung der Liebe mit sich bringt, sind zu allen Zeiten und an allen Orten gleich. Da ist zum Beispiel der Junge aus dem Theaterkurs, der unbedingt die Rolle des Esels in Shakespeares Sommernachtstraum übernehmen will, um endlich seine angebetete Lyra, die die Rolle der Königin hat, küssen zu dürfen. Da ist das junge israelische Mädchen, das sich in Mikey verliebt, einen Amerikaner und Elvis-Fan, vor dem sie ihre Liebe jedoch verbirgt und über den sie sich lustig macht was Mikey nicht daran hindert, ihr seine Liebe zu gestehen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.10.2010

Dass gleich eine ganze Generation so ist, wie Nava Semels jugendliche Helden, ist eigentlich schwer vorstellbar. Carsten Hueck allerdings hängt an diese Lektüre seine Hoffnung, dass sich das Bild des Israeli entsprechend wandle, vom Kaktus zum Schmusebär. Dass sich die Jungen und Mädchen in den sieben Kurzgeschichten ihrer Gefühle nicht schämen, von Selbstzweifeln, Schwächen, von Liebe und Liebesleid erzählen, rührt Hueck aber auch angesichts der neuen Gefährten in allen Gefühlsfragen: Facebook, Twitter und Co. Ein Buch für Romantiker also, das für Hueck einige Wahrheiten parat hält, wie die, dass dieses "Bibbern und Tanzen" im Innern Jungs wie Mädchen gleichermaßen bewegt, überall auf der Welt, ließe sich hinzufügen. Die Fürsorge der Autorin für ihre Herzensbewegten, sie scheint dem Rezensenten jedoch einzig zu sein.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet