Moacyr Scliar

Kafkas Leoparden

Roman
Cover: Kafkas Leoparden
Lilienfeld Verlag, Düsseldorf 2013
ISBN 9783940357335
Gebunden, 160 Seiten, 18,90 EUR

Klappentext

Aus dem brasilianischen Portugiesisch und mit einem Nachwort von Michael Kegler. Ein Geheimauftrag, ein Zettel von Kafka und eine erstaunliche Lebensreise zwischen Prag und Brasilien: 1916, kurz vor der Russischen Revolution, begibt sich der junge Benjamin im geheimen Auftrag Trotzkis aus seinem jüdischen Dorf nach Prag. Dort gerät aber alles durcheinander, und ein Text Franz Kafkas, der vielleicht eine Geheimbotschaft enthält, führt in wahrhaft kafkaeske Situationen und wirkt sich bis in die Zeit der brasilianischen Militärdiktatur nach 1964 aus. Moacyr Scliar reizte die fließende Grenze zwischen dem Literarischen und dem Humorvollen, dem Realen und dem Absurden, wobei an seinen Texten auch die besonders einzigartige Mischung aus Jüdischem und Brasilianischem fasziniert. Der Roman über ein durch einen Text von Kafka geprägtes Schicksal erscheint zum ersten Mal in deutscher Übersetzung.