Matthias Bohlender (Hg.), Sabine Meurer (Hg.), Herfried Münkler (Hg.)

Sicherheit und Risiko

Über den Umgang mit Gefahr im 21. Jahrhundert
Cover: Sicherheit und Risiko
Transcript Verlag, Bielefeld 2010
ISBN 9783837612295
Kartoniert, 262 Seiten, 26,80 EUR

Klappentext

Die umfassende gesellschaftspolitische Problematik von Sicherheit und Risiko in den globalisierten westlichen Gesellschaften ist nicht erst seit "9/11" oder der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise virulent. Dieser Band versammelt die wichtigsten Stimmen der sozial-, kultur- und humanwissenschaftlichen Disziplinen, um nicht nur grundlegend in die Thematik einzuführen, sondern auch, um Antworten zu geben auf die Frage nach dem rasanten Wandel unseres Verständnisses von Gefahr, Bedrohung, Unsicherheit und riskantem Verhalten.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.09.2010

Für Milos Vec hat sich das Risiko, das, wie er meint, stets in der Lektüre eines Buches liegt, bei dem Sammelband über Risiken nicht gelohnt, tut er unzufrieden kund. Was ihm in dem Band, das so unterschiedliche Themen wie Finanzkrise, Religionskonflikte oder den Contergan-Skandal vereint, abgeht, ist "Kohärenz" oder ein durchgehendes Bemühen um gemeinsame "theoretische Perspektiven und Begriffe". Vieles, was hier an Erkenntnissen zur sich wandelnden Risikobereitschaft und Risikoeinschätzung zu lesen ist, erscheint ihm zudem wenig neu und so moniert er, dass die Autoren dieses Bandes vornehmlich bereits beackerte Forschungsfelder aufsuchen, statt Neues in Angriff zu nehmen. "Zu wenig riskiert" lautet deshalb sein Fazit zum Buch.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet