Marjana Gaponenko

Annuschka Blume

Roman
Cover: Annuschka Blume
Residenz Verlag, St. Pölten - Salzburg 2011
ISBN 9783701715442
Gebunden, 259 Seiten, 21,90 EUR

Klappentext

Annuschka lebt als Lehrerin in der ukrainischen Provinz, Piotr ist Journalist und Weltenbummler und immer weit, weit weg, um zu beweisen, dass es keinen Unterschied gibt zwischen Steppe und Bergen. Wie es ja auch keinen Unterschied gibt zwischen Mensch und Tier, Mann und Frau, Glück und Unglück, hier und dort. Kommt nur darauf an, wie weit man sich von den nüchternen Tatsachen entfernt. Und das tun die beiden mit Begeisterung und Leidenschaft, indem sie sich Briefe schreiben. Schreiben? Sie zünden sie wie Raketen, schießen sich und die Welt ins All, und von dort aus schauen die Dinge tatsächlich etwas anders aus, als wenn man auf dem Boden bleibt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.04.2011

Keine Angst vor Altklugheit und einer etwas bemühten Geschichte, ruft uns Sabine Berking aufmunternd zu. Sie selbst stürzt sich unerschrocken in den altmodischen Briefroman zwischen einer alternden Lehrerin in der Ukraine und einem babylonischen Ur-Faust in Bagdad und siehe da: Das Buch ist für Träumer gerade richtig. Nicht nur mit den beiden kauzigen Idealisten und ihren versponnenen Dialogen freundet sich Berking schnell an. Die Erzählung erscheint ihr bald als von der Wärme und dem Witz der aus Odessa stammenden Autorin Marjana Gaponenko durchdrungene Liebesgeschichte.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter