Marion Eggert, Jörg Plassen

Kleine Geschichte Koreas

Cover: Kleine Geschichte Koreas
C. H. Beck Verlag, München 2005
ISBN 9783406528415
Paperback, 199 Seiten, 11,90 EUR

Klappentext

Dieser komprimierte Band bietet einen prägnanten Überblick über die hierzulande noch wenig bekannte Geschichte Koreas von den Anfängen der Besiedlung der Halbinsel bis zur gegenwärtigen Situation des geteilten Landes. Neben der politischen Geschichte legt die Einführung großes Gewicht auf die kulturelle Entwicklung des Landes (Religion, Philosophie, Literatur und Kunst) sowie die Einbettung der koreanischen Geschichte in den ostasiatischen Kontext.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.05.2006

Ein gemischtes Fazit zieht Florian Coulmas. Einerseits findet er Marion Eggerts und Jörg Plassens "Kleine Geschichte Koreas" "instruktiv"; andererseits blieben gerade im ersten Teil des Buches die Protagonisten "leblos". Wie auch immer, das Werk der Bochumer Wissenschaftler füllt eine Lücke, denn von einer auf Deutsch vorliegenden Literatur über Korea zu sprechen, wäre, bei gerade einmal fünf Titeln, durchaus eine Übertreibung. So recht in Fahrt kommt das schmale Werk aber für den Rezensenten erst, als Korea sich der Moderne nähert und zum weltpolitischen Spielball Großbritanniens, Japans, Russlands und Chinas wird. Verständlicherweise liegt der Schwerpunkt der Untersuchung hier auf Südkorea, denn der Norden des geteilten Landes ist gegenüber dem Westen immer noch abgeschottet. Der Rezensent fühlte sich durchaus angerührt von dem hier beschriebenen "immer wieder zunichte gemachten Streben nach innerer Einheit und Unabhängigkeit von anderen Mächten".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de