Weiterleitung zu einzigem Ergebnis

Marie Bashkirtseff, Guy de Maupassant

Voila, da bin ich!

Briefwechsel. 1 CD
Cover: Voila, da bin ich!
Kaleidophon Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783981080865
CD, 14,95 EUR

Klappentext

1 CD mit 60 Minuten Laufzeit. Gelesen von Birte Schnöink. Im März 1884 erhält Guy de Maupassant den Brief einer jungen Frau, die anonym bleiben möchte. Die 26-jährige Malerin Marie Bashkirtseff kennt den gefeierten Autor und Lebemann nur durch seine Bücher und Zeitungsartikel. Doch sie sucht kein Liebesabenteuer, ihr Interesse ist rein intellektueller und narzisstischer Natur. Maupassant - sonst so geringschätzig und besonders seinen zahlreichen Anbeterinnen gegenüber so verschlossen - lässt sich auf dieses "briefliche Abenteuer" ein. Es ist der Beginn eines Spiels, eines Auslotens und Kräftemessens.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 05.10.2010

Amüsant und unterhaltsam lautet das Fazit von Tobias Lehmkuhl, der den als Hörspiel inszenierten Briefwechsel zwischen der russisch-französischen Malerin Marie Bashkirtseff und dem Romancier und Frauenfreund Guy de Maupassant goutiert hat. Einige Passagen des Hörbuchs gehen auch auf Bashkirtseffs Tagebuch zurück, kommentiert Lehmkuhl: Die spätere Heroin der Frauenbewegung hat sich in dem von ihr selbst initiierten Briefwechsel mit Maupassant, den sie persönlich gar nicht gekannt hat, nämlich ziemlich zugeknöpft gegeben. Dies wohl auch deshalb, weil sie nicht "gänzlich von seiner Originalität überzeugt" war, mutmaßt der Rezensent, der die "schwungvollen" Sprecher für ihren authentischen Vortrag lobt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de