Guy de Maupassant

Stark wie der Tod

Roman
Cover: Stark wie der Tod
Manesse Verlag, Zürich 2001
ISBN 9783717519669
Gebunden, 399 Seiten, 18,41 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen übersetzt von Caroline Vollmann. Nachwort von Hermann Lindner. Was einst als Affäre zwischen dem bürgerlichen Maler und einer verheirateten Abgeordnetengattin begonnen hatte, ist im Laufe der Jahre zu einer soliden illegalen Liebesbeziehung geworden: Olivier Bertin findet in der Verbindung mit der bildschönen Madame de Guilleroy jenen animierenden Eros, den er für sein kreatives Schaffen benötigt, jene Geborgenheit, nach der er sich als alternder Junggeselle mehr und mehr sehnt und er findet darin die wohltuende Anerkennung seines künstlerischen Ranges. Kurzum, er darf sich für einen glücklichen Mann halten. Da soll eines Tages die Tochter seiner Freundin in die Gesellschaft eingeführt werden. Annette ist so bezaubernd schön, wie es ihre Mutter einst war...