Manfred Becker

Messung und Bewertung von Humanressourcen

Konzepte und Instrumente für die betriebliche Praxis.
Cover: Messung und Bewertung von Humanressourcen
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2008
ISBN 9783791026541
Gebunden, 380 Seiten, 49,95 EUR

Klappentext

Erfolgsfaktor Mitarbeiter. Wie werden Qualifikationen, Kompetenzen, Motivationen und Potenziale gemessen und bewertet? Wie kann man Fähigkeiten optimal nutzen, bedarfsgerecht entwickeln und fördern? Diese Fragen stellen sich nicht nur verhaltenswissenschaftlich orientierte Personaler, sondern auch Rechnungswesen und Unternehmensführung. Der Autor erläutert die wichtigen Ansätze und zeigt, welche Verfahren sich in der Praxis bei Planungs-, Entscheidungs- und Kontrollrechnungen bewähren.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.09.2008

Die konzeptionelle Grundlage des Buches von Manfred Becker erscheint dem Rezensenten nicht ganz neu. Von ressourcenorientiertem Management hat Heinz K. Stahl doch schon mal irgendwo gehört. Ah ja, das war in den 50ern! Dass der Autor es tunlichst zu vermeiden sucht, Humanressourcen als betriebswirtschaftliches Objekt zu behandeln, macht das Ganze für Stahl nicht besser. Ebenso wenig die allseits bekannten eingestreuten Themen, wie Motivation, Potentiale usw. Dem Rezensenten drängt all das höchstens die Frage auf, wer das lesen soll. Ist es eine Propädeutik, wie es Stahl manchmal erscheint, oder doch ein Imponierband, der den Leser mit theoretischen Phrasen verschreckt? Das bisschen Spannung, das Becker aufbaut, ehe er sich der eher unspannenden Frage nach den Humanressourcen in Buchführung und Jahresabschluss widmet, reißt es für Stahl nicht raus. Ein Humanressourcen aufzehrendes Buch, spürt er am eigenen Leib.