Karl Grün

Karl Grün: Ausgewählte Schriften in zwei Bänden

Akademie Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783050041469
Gebunden, 896 Seiten, 128,00 EUR

Klappentext

Mit einer biografischen und werkanalytischen Einleitung herausgegeben von Manuela Köppe. Karl Theodor Ferdinand Grün (1817-1887) - Studienfreund, früher Bewunderer und späterer Gegner von Karl Marx, "Exilierter" vor und nach der Revolution von 1848/1849, Übersetzer Proudhons und Herausgeber des Nachlasses von Feuerbach - hat ein bis heute unterschätztes Lebenswerk hinterlassen. Die Veröffentlichung der nunmehr vorliegenden ersten Auswahl-Edition seiner Schriften ermöglicht eine Wiederentdeckung seiner literaturwissenschaftlichen, philosophischen und politischen Gedankenwelt.
In dieser Edition wird anhand zahlreicher Dokumente, auch unter Auswertung des bisher unveröffentlichten Briefwechsels von Karl Grün, das Bild eines bemerkenswerten Lebens gezeichnet, eines Mannes, der - ohne frei von menschlichen Schwächen, Fehleinschätzungen und Irrtümern zu sein - ein halbes Jahrhundert lang an den einmal gewonnenen demokratisch-sozialistischen Überzeugungen festhielt.
Stichwörter