Karel Capek

Hordubal. Der Meteor. Ein gewöhnliches Leben

Romantrilogie
Cover: Hordubal. Der Meteor. Ein gewöhnliches Leben
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart 1999
ISBN 9783421052339
gebunden, 608 Seiten, 29,65 EUR

Klappentext

Aus dem Tschechischen und mit einem Nachwort von Eckard Thiele. "Hordubal": Als Bergmann hatte Hordubal sein Geld in Amerika verdient. Kurz nach der Rückkehr in seine Heimat wird er ermordet. Für die Polizei wie für den Richter bleibt es rätselhaft, ob und inwieweit die untreue Ehefrau mitschuldig ist.
"Der Meteor" ist die exotische Geschichte eines Abenteurers, interpretiert von einer Nonne, einem Hellseher und einem Dichter.
"Ein gewöhnliches Leben" ist das abgründige Psychogramm eines eher unauffälligen Bürgers.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 10.06.2000

Alena Wagnerova begrüßt das Erscheinen dieser Romantrilogie ausdrücklich, zumal die Wiederentdeckung dieser bereits 1933/34 erschienenen Romane sowie ihres Autors durchaus lohnt, wie sie findet. Zentrales Thema aller drei Romane ist ihrer Ansicht nach "die Vieldeutigkeit der Realität" und der Wahrheit. Besonders ausgeprägt sieht die Rezensentin dies im dritten Roman dieser Trilogie, in der ein Eisenbahnbeamter sein oberflächlich betrachtet unbedeutend scheinendes Leben aufschreibt und sich dabei "in der Mehrdeutigkeit seines Handelns und Verhaltens verfängt". Auch die Übersetzung findet Wagnerova "ausgezeichnet".