Jürgen Krätzer (Hg.)

die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik. Band 249

'Sogar dann, wenn jeder Himmel fehlt...' Auf der Suche nach einem verlorenen (Griechen)Land
Cover: die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik. Band 249
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312357
Gebunden, 239 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Zusammengestellt von Asteris und Ina Kutulas. Hertausgegeben von Jürgen Krätzer. Die Zeitschrift wurde mehrmals ausgezeichnet:
Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik (1980 und 1988)
Karl-Heinz Zillmer-Preis der Hamburgischen Kulturstiftung (1998)
Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen (2008)
Niedersächsischer Verlagspreis (2011)

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.06.2013

Die Griechen hatten es selten leicht mit ihren Regierungen, weiß Hansgeorg Hermann, Diktatur, Zweiter Weltkrieg, Bürgerkrieg und Militärjunta in gerade einmal vierzig Jahren. Aber: wenn die Politik nicht so recht will, besinnt sich Griechenland auf seine Kultur, und zwar auch die jüngere, erklärt der Rezensent. Von der zeitgenössischen griechischen Literatur ist hierzulande bedauerlich wenig bekannt, meint Hermann, doch die deutsche Literaturzeitschrift "die horen" leistet in ihrer zweihundertneunundvierzigsten Ausgabe Abhilfe. Es werden alte Bekannte wie die Nobelpreisträger Giorgos Seferis und Odysseas Elytis oder der Widerstandskämpfer Ioannis Ritsos vorgestellt, in Vergessenheit geratene wie Maria Polidouri, Kostas Karyotakis und Konstantin Kavafis, aber auch junge und jüngste Poesie findet Platz, lobt der Rezensent, der sich herzlich bei Ina Koutoulas, ihrem Mann Asteris und dem "horen"-Redakteur Jürgen Krätzer bedankt, die gemeinsam für diese Ausgabe verantwortlich sind.