Josef Guggenmos

Oh, Verzeihung, sagte die Ameise

Ein Kinderbuch mit Bildern von Nikolaus Heidelbach. (Ab 6 Jahre)
Cover: Oh, Verzeihung, sagte die Ameise
Beltz und Gelberg Verlag, Weinheim 2002
ISBN 9783407798435
Gebunden, 218 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Ein Hausbuch für die ganze Familie! Josef Guggenmos erzählt von Tieren und merkwürdigen Dingen. Seine Texte vermitteln ein reiches Bild der Natur. Es wird von verborgenen Schätzen, von Zauberern und fliegenden Fischen erzählt. Es es gibt schauerliche Geschichten, rätselhafte Funde und Zungenbrecher und Klapperschlangengeklapper fehlen gleichfalls nicht. Die Gedichte und Geschichten von Josef Guggenmos werden von gut 140 farbigen Bildern von Nikolaus Heidelbach begleitet.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 31.07.2002

Josef Guggenmos ist achtzig geworden, aus diesem Anlass wurde sein Kinderbuch "Oh, Verzeihung, sagte die Ameise" neu aufgelegt, berichtet der mit "tin" zeichnende Rezensent. Und so möchte auch er nicht auf ein kurzes Porträt verzichten: Guggenmos habe in seinem Werk "neue Formen, Themen" gefunden und vor allem "einen frischen, nie belehrenden Zugang zu seiner Leserschaft". In diesem Buch, so der Rezensent, wimmelt es nur so von "märchen- oder fabelhaften, lustigen und listigen Gestalten", die sich fröhlich in den "verdrehten Märchen" und den "Zungenbrecherversen" tummeln. Und so schließt der Rezensent sichtlich erheitert: Der Meister des "Kindergedichts" soll bloß nicht aufhören zu schreiben.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet