Jonathan Riley-Smith

Wozu heilige Kriege?

Anlässe und Motive der Kreuzzüge
Cover: Wozu heilige Kriege?
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783803124807
Taschenbuch, 185 Seiten, 11,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Michael Müller. Wozu heilige Kriege? Was waren die Motive hinter den Kreuzzügen? Welche Überzeugungen und Strategien der weltlichen und geistlichen Herrscher waren damit verbunden? Ein führender Wissenschaftler legt dar, dass die Kreuzzugsbewegung bei weitem nicht auf die Befreiung der heiligen Stätten beschränkt war. Mit einer Chronologie der Kreuzzüge und Biografien der bekanntesten Kreuzfahrer.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 18.11.2003

Der mit "cjos" zeichnende Rezensent möchte "What were the Crusades?", so der Originaltitel des schmalen Buches, allen empfehlen, denen angesichts der aktuellen Debatten über die Kreuzzüge und heiligen Kriege unserer Zeit die Gewissheit über die tatsächliche Bedeutung des Begriffes abhanden gekommen ist. Jonathan Riley-Smith, den der Rezensent zu den führenden englischen Kreuzzugshistorikern zählt, spüre in seinem lesenswerten Buch allein den "geistigen Hintergründen und den leitenden Motiven" der zahllosen Christen nach, die über Jahrhunderte hinweg ihr Leben gegen die "bedrohte Einheit der Christenheit" einsetzten, einzig, um Buße zu tun für begangene Sünden. "Biografische Miniaturen eine Zeittafel und eine Bibliographie raisonnee beschließen das lesenswert Buch", schreibt unser Rezensent zufrieden.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de